Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 12/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Engelwelten im
Diözesanmuseum Rottenburg:
Die Entstehung der Putten



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Herzlich willkommen!
Unsere aktuelle Ausgabe 12/2019 mit folgenden Themen:
 
Titelthema

Gesund leben – ein Glaubenszeugnis!

Körperlichkeit und Glaube, Leib und Seele – früher geradezu gegensätzliche Ideen: hier egoistische Beschäftigung mit sich selbst, dort aufopferungsvolle Hingabe. Gesundheit läge in der Hand des göttlichen Entscheiders, der Mensch hätte nichts beizutragen. Doch Gott schenkt das Leben und den Körper; er fordert seine Geschöpfe auf, dieses Zeugnis seiner Liebe aktiv zu achten und zu pflegen. Fünf Menschen aus unserer Diözese erzählen, wie Gesundheit und Glaube für sie Hand in Hand gehen. Sie bezeugen so den Glauben an den Schöpfer, der ihnen das Geschenk ihres einzigartigen Lebens gemacht hat.

Klartext
Lernende
Reiner SchlotthauerMit den Brettern, die die Welt bedeuten, der Bühne, ist es oft nicht anders als mit der echten Welt, ob zu Hause, auf Arbeit oder etwa, wenn man sich hineinversetzt, in einer Institution wie der Bischofskonferenz, die jetzt über den Umgang mit dem Missbrauch beriet: nämlich dass erst der sich als »runder« und nicht bloß als »flacher« Charakter bezeichnen darf, der sich entwickelt und das Beste aus seinen Möglichkeiten macht. Ein Schauspieler braucht drei Stunden, um seine Rolle zu entfalten, ein Normalmensch ein halbes Leben. Und ein Kirchenmann?

Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Leib & Seele

Endlich Frühling (2): »Amsel, Drossel, Fink und Star …«

Sehnsucht nach Leichtigkeit
Leib & SeeleEine ältere Dame, die schlecht hört, sagte mir: »Dass ich im Frühling die Vöglein am Morgen nicht mehr hören kann, ist das Schlimmste an der Schwerhörigkeit. Bei den Unterhaltungen kann ich mich durchmogeln, dann schaue ich den Menschen auf den Mund, das geht schon irgendwie. Aber morgens nicht mehr vom Vogelgezwitscher geweckt zu werden, das macht mich manchmal richtig traurig!« Und dann sagte sie ganz leise: »Früher habe ich mich öfters geärgert, wenn die Vogelschar mich in aller Herrgottsfrühe geweckt hat, obwohl ich lieber noch geschlafen hätte. Heute würde ich mich gerne zu jeder Zeit von ihnen aus dem Schlaf holen lassen!«

Wie gut ich das verstehen konnte! Das Morgengezwitscher der Vögel ist das untrüglichste Zeichen, dass der Winter überstanden ist. Und wenn die Vögel morgens singen, dann hebt das auch unsere Stimmung und die Morgenträgheit ist leichter zu überwinden. Die Vögel locken uns ins Leben.

Lesen Sie mehr...   
Unser Video
Zum 70. Todestag von Bischof Joannes Baptista SprollZum 70. Todestag von Bischof Joannes Baptista Sproll

Sehen Sie das Video...
Eltern & Co
ESSSTÖRUNGEN (2)
»Ich habe mich über den Weg der Selbstliebe befreit«
Eltern & CoEinmal auf dem Laufsteg die neueste Mode zu präsentieren oder bei einer Miss-Wahl auf dem Siegertreppchen zu stehen: Was der Traum vieler junger Mädchen ist, wurde für Kera Deiß zum Alptraum. Die heute 30-Jährige schaffte es zu »Germany’s Next Topmodel (GNTM)« ins Fernsehen, nahm an Miss-Wahlen teil und war als Model europaweit unterwegs. Doch glücklich wurde die gebürtige Böblingerin, die nun in Rottenburg lebt, nicht. Im Gegenteil: Sie entwickelte eine schwere Essstörung, aus der sie nur langsam wieder herausfand. Heute spricht sie darüber vor Schulklassen und Unternehmen. Ihre Botschaft: »Liebe dich selbst, denn du bist mehr wert als dein Aussehen.«

Eigentlich wollte Kera Deiß Schauspielerin werden. Mit 15 Jahren kam dann das Angebot einer großen Modelagentur. »Ich hoffte, das würde die Eintrittskarte in die Schauspielerei sein.« Mit Kleidergröße 36/38 war die 1,86 Meter große junge Frau sehr schlank. Doch nicht schlank genug für die Modelbranche. Und so begann das große Hungern – anfangs mit Sport und einem moderaten Ernährungsplan. »Bald merkte ich, dass mir das nicht schnell genug ging.« Sie verschärfte die Diät und den Trainingsplan mit der Folge, dass lange Hungerphasen sich bald mit Essattacken abwechselten.

Lesen Sie mehr...   
Glaube & Wissen
Kirche im DialogPartner im Dialog – das Katholische Sonntagsblatt
Wir müssen mehr über die Zukunft sprechen! Darüber besteht Einigkeit in der Kirche. Um dies in die Tat umzusetzen, haben Bischöfe und Gemeindemitglieder einen Dialogprozess gestartet. Bereits im Vorfeld hatte sich das Katholische Sonntagsblatt als treibende Kraft eingeschaltet. Mit einem großen Leserforum, seinen orientierenden Leitartikeln und vielen Extra-Beiträgen, mitunter aus prominenter Feder, will es über dieses Jahr hinaus Mut machen für den offenen Dialog und die Bereitschaft zur Erneuerung.

Lesen Sie mehr...   

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum