Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 8/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Kinder zeigen, was sie stark macht - Eröffnung der Ausstellung
»Kinder. Kunst. Politik.«



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Herzlich willkommen!
Unsere aktuelle Ausgabe 8/2019 mit folgenden Themen:
 
Titelthema

Was ist wichtig für das Familienglück?

Wer das Glück sucht, findet die Familie«, schrieb einmal der Verfassungsrechtler und Vordenker Paul Kirchhof. In der Tat belegt die Familie in Studien und Umfragen zum Inbegriff des Glücks nach wie vor einen der vordersten Plätze. Für viele Menschen gehört ein glückliches Familienleben zum Glück schlechthin. Aber was ist Glück? Wie sieht Familienglück aus, zumal in einer Zeit, in der Familien stark unter Druck stehen und nicht wenige zerbrechen? Für eilige Leser vorweg: Wer hier jetzt »das« Glücksrezept erwartet, darf getrost weiterblättern. Für alle anderen beginnt eine kleine Reise durch das Dickicht der Glücksforschung, der Psychologie und der Lebensweisheiten. Fünf »Glücksfaktoren« laden zum Weiterdenken ein.

Klartext
Die Uhr tickt
Reiner SchlotthauerVielleicht sollte sich die Kirche etwas von den Volksparteien abgucken – hat sie doch erstaunlich viel mit ihnen gemein – und sich wie diese jetzt einmal auch um die Stärkung des eigenen Profils kümmern. Die Politiker tun das unterm Eindruck ihrer jeweiligen, wie sie sagen, traumatischen Erfahrungen der Vergangenheit. Für die SPD ist das die Agenda 2010, für die CDU die Flüchtlingskrise. Und was ist neuerdings das Trauma der katholischen Kirche? Dreimal dürfen wir raten.

Der Missbrauchsskandal droht in der Tat allem anderen – den breiten Feld der guten Taten wie aber auch der qualitativen Spitze der christlichen Botschaft – die Aufmerksamkeit abzusaugen.

Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Leib & Seele

Der gekränkte Mensch (5): Wie schütze ich mich vor Kränkungen?

Atmen Sie erst tief durch!
Leib & SeeleNehmen Sie Kränkungen nicht persönlich! Das ist leicht gesagt. Menschen mit einem geringen Selbstbewusstsein oder mit zu vielen angehäuften Demütigungen schaffen das kaum. Um sein Selbstwertgefühl zu stabilisieren, braucht man ausreichende Anerkennung, aber auch das Wissen um eigene Fähigkeiten und Grenzen. Sagen wir es so: Soziale Anerkennung und gute Selbst(an)erkenntnis sind schon mal ein gutes Polster. Das lässt sich holen, wenn man regen Umgang mit Freunden hat und sein Leben kreativ gestaltet.

Erwiesenermaßen sind solche Personen stabiler und stecken Angriffe leichter weg. Natürlich ist Humor die beste Waffe; denn er relativiert das Geschehen. Als meine Oma den Opa bestrafen wollte, indem sie nicht mehr mit ihm sprach, zog mein Opa alle Schubladen raus, suchte und kramte in den Schränken, bis Oma empört fragte, was er denn suche. »Ich hab’ sie gefunden«, entgegnete Opa. »Was?« fragte Oma. »Deine Stimme!« Danach gab es Kaffee und Zwetschgenkuchen. So geht Humor.

Lesen Sie mehr...   
Unser Video
Organspende als Pflicht? Talk am Dom in Stuttgart über ein kontroverses ThemaOrganspende als Pflicht? Talk am Dom in Stuttgart über ein kontroverses Thema

Sehen Sie das Video...
Eltern & Co
WENN DIE KINDER AUSZIEHEN
Warum Eltern das Loslassen manchmal so schwerfällt
Eltern & CoDie letzten Sachen sind verstaut, die Kartons gepackt: Irgendwann kommt im Leben (fast) aller Eltern der Punkt, an dem der Abschied konkret wird. Das Kind zieht aus, die gemeinsame Zeit unter einem Dach ist vorbei.

Für Claudia Reshöft aus Manhagen kam dieser Abschied auf Raten. Nach dem Abitur ging die Tochter der alleinerziehenden Mutter für einige Monate ins Ausland. »Ich wusste, sie würde wiederkommen, aber sie hat mir wahnsinnig gefehlt.«

Eltern haben zwiespältige Gefühle

Es ist ein Zwiespalt: Auf der einen Seite wünschen sich alle Eltern, dass ihre Kinder selbstständig werden und ihren Weg gehen. Auf der anderen Seite steht die Sehnsucht, dass alles so bleibt, wie immer.

Lesen Sie mehr...   
Glaube & Wissen
Kirche im DialogPartner im Dialog – das Katholische Sonntagsblatt
Wir müssen mehr über die Zukunft sprechen! Darüber besteht Einigkeit in der Kirche. Um dies in die Tat umzusetzen, haben Bischöfe und Gemeindemitglieder einen Dialogprozess gestartet. Bereits im Vorfeld hatte sich das Katholische Sonntagsblatt als treibende Kraft eingeschaltet. Mit einem großen Leserforum, seinen orientierenden Leitartikeln und vielen Extra-Beiträgen, mitunter aus prominenter Feder, will es über dieses Jahr hinaus Mut machen für den offenen Dialog und die Bereitschaft zur Erneuerung.

Lesen Sie mehr...   

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum