Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 34/2018 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!

Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2018
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...

Was glauben Sie?

Wie kann ich Mut schöpfen


Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Herzlich willkommen!
Unsere aktuelle Ausgabe 34/2018 mit folgenden Themen:
 
Titelthema

Was macht uns wirklich satt?

In der Ferienzeit lassen es sich die meisten Menschen mal so richtig gut gehen und gönnen sich etwas. Zu Recht! Wer es sich leisten kann, fährt in den Urlaub und genießt auch ein wenig Luxus. Aber macht das im tiefsten Inneren wirklich glücklich und zufrieden? Viele Menschen klagen trotz Wohlstand und materiellem Überfl uss in unserer Gesellschaft über eine gewisse innere Leere. Sie sind auf der Suche nach echter Erfüllung und können sie oft nicht finden. Wonach hungern wir also wirklich, was macht nicht nur unseren Leib, sondern auch die Seele satt? Meist vernachlässigen wir die »geistige Nahrung«, die etwa aus Lebenserfahrung, Krea tivität, Beziehungen und Spiritualität wächst und uns dauerhafter sättigt. Mit dem Stuttgarter Pfarrer Anton Seeberger schauen wir in einer hier beginnenden neuen Serie, was an geistigen Lebensmitteln auf unsere Teller kommen sollte.

Klartext
Wo fehlt’s?
Reiner Schlotthauer»Wo fehlt’s?« So hört man den Arzt fragen, wenn er, gestresst vom vollen Wartezimmer, ohne Umschweif ins Gespräch kommen will. Oder auch den Mitarbeiter des Baumarkts, wenn er den Kunden entnervt vor den Regalen nach Orientierung suchen sieht. Froh muss man sein, dass überhaupt noch einer so fragt. Fast ertappt sich der darüber Erleichterte, dass seine Erfahrung irgendwie typisch ist. Oder symptomatisch?

Aber wir wollen uns nicht an beiden Beispielen festhalten, uns weiter fragend quälen, wie es um die Gesundheit in diesem Land bestellt ist oder gar um das Heil – und ob, um im Baumarktbild zu bleiben, womöglich gesamtgesellschaftlich quasi eine Schraube locker ist. Welch nette Redewendung. Oder sogar zwei Schrauben?

Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Leib & Seele

Was macht uns satt? (1): Die Erfahrung von Übereinstimmung

Vorgeschmack auf die verheißene Vollendung
Leib & Seele»Jetzt stimmt alles!« Wer das fühlen und denken kann, dem wird ein großes Glück zuteil. Ein Mann, der den Übungsweg der Kontemplation geht, hat mir von einer solchen Erfahrung erzählt. Er geniert sich fast, als er davon spricht. Wie soll er es beschreiben, was er da erlebt hat und wieder erleben möchte? Und was wird sein Gegenüber dazu sagen, wo doch äußerlich nichts passiert ist?

Ein Gefühl völliger Übereinstimmung ist ihm zuteil geworden. Übereinstimmung mit sich, mit der schwierigen Lebensgeschichte und der jetzigen Lebenssituation, mit dem Dasein, mit dem Jetzt, mit dem Glauben, mit Gott. Kein Schmerz der Trennung ist mehr da, keine Zerrissenheit im Fühlen, kein Vorbehalt im Denken, keine Sehnsucht nach anderem oder nach mehr! »Kennst du das?«, hat er zaghaft gefragt. Wer eine solche Erfahrung der Übereinstimmung machen darf, der ist für einen Augenblick lebenssatt.

Erfahrungen der Übereinstimmung, restloser Übereinstimmung, sind nicht alltäglich, aber auch nicht so ungewöhnlich, dass sie nur dem Kontemplativen vorbehalten sind.

Lesen Sie mehr...   
Unser Video
Gedenkfeier für Bischof Sproll in Bad WörishofenGedenkfeier für Bischof Sproll in Bad Wörishofen

Sehen Sie das Video...
Eltern & Co
»YOUCAT FOR KIDS«
Mit Kindern ins Gespräch über den Glauben kommen
Eltern & CoKindern zwischen acht und zwölf die zentralen Glaubensinhalte altersgemäß vermitteln, das möchte ein »Katholischer Katechismus für Kinder und Eltern«, der weltweit in über 20 Sprachen parallel erscheint. Bernhard Meuser ist Mitautor des »Youcat for Kids«. Im Interview spricht er darüber, wie Familien über den Glauben ins Gespräch kommen können

Herr Meuser, Kinder und Katechismus – prallen da nicht zwei Welten aufeinander?

Es kommt immer darauf an, wie man Kindern Glaubensinhalte vermittelt. Ein Negativbeispiel ist sicher das 19. Jahrhundert. Damals gab es nur drei Schulfächer: Lesen, Schreiben, Katechismus. Damals wurde der Glauben autoritär vermittelt. Vorne stand ein strenger Priester, und die Kinder mussten unter Androhung von Strafe auswendig lernen. Das hat natürlich gar keinen Sinn. Heute sagt man: Wichtig ist, dass die Kinder erst mal eine Beziehung bekommen – zu Gott, zur Kirche. Das ist zweifellos richtig. Aber darüber sind uns ein bisschen die Inhalte abhanden gekommen. Es gibt in puncto Glaubenswissen inzwischen unglaubliche Lücken, auch bei den Eltern. Wir sind überzeugt, dass man die Inhalte des Glaubens auch Kindern vermitteln kann, wenn es im Dialog geschieht.

Aber interessieren sich Kinder überhaupt dafür?

Das ist so, wie wenn Sie fragen, ob sich Kinder im Physikunterricht für die Schwerkraft interessieren. Natürlich nicht! Aber wenn man in einem Thema vorankommen will, muss man auch ein bisschen Input geben.

Lesen Sie mehr...   
Glaube & Wissen
Kirche im DialogPartner im Dialog – das Katholische Sonntagsblatt
Wir müssen mehr über die Zukunft sprechen! Darüber besteht Einigkeit in der Kirche. Um dies in die Tat umzusetzen, haben Bischöfe und Gemeindemitglieder einen Dialogprozess gestartet. Bereits im Vorfeld hatte sich das Katholische Sonntagsblatt als treibende Kraft eingeschaltet. Mit einem großen Leserforum, seinen orientierenden Leitartikeln und vielen Extra-Beiträgen, mitunter aus prominenter Feder, will es über dieses Jahr hinaus Mut machen für den offenen Dialog und die Bereitschaft zur Erneuerung.

Lesen Sie mehr...   

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos


Loire und Versailles
Busreise vom 16. bis 23. September 2018
Loire und Versailles



Sizilien
Flugreise vom 05. bis 12. Oktober 2018
Sizilien


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum