Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 32/2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Warum schuf Gott die Ruhe?
Glaube.Leben.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Unsere »Gottes-Influencerin« Susanne Grimbacher
Rot ist nicht Blau. Und das ist auch gut so.

Susanne Grimbachersue.grimbacher Manchmal habe ich das Gefühl, in unserer Kirche findet ein interner Wettstreit statt, wer besser glaubt und betet. Wo die einen eine Strukturreform fordern, verteufeln dies die anderen und fordern stattdessen eine Neuevangelisierung, die wiederum Ersteren nicht reicht. Wo die einen zum deutschlandweiten Gebet gegen Corona aufrufen, kritisieren die anderen die Zentrierung auf Deutschland und dass Beten gegen eine Krankheit wesentlich weniger helfe als Händewaschen und Abstandhalten.

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Und ich? Ich sitze hier gefühlt zwischen den Stühlen und habe das Gefühl, ich könne das eine nicht gutheißen ohne automatisch das andere zu verurteilen. Und ich frage mich, was mit uns als Christ*innen, die wir gemeinsam in der Nachfolge Jesu stehen, eigentlich kaputt ist.

Gott hat doch nicht einigen von uns eine tiefe Liebe zur Eucharistie geschenkt, damit sie auf jene herabschauen, die Gott auf andere Weise nahe sind. Gott hat doch auch nicht einigen den unbändigen Wunsch nach Veränderung und Erneuerung ins Herz gelegt, damit sie jene verachten, die es mögen, wenn alles wie immer bleibt.

Ich glaube, dass wir als Christ*innen um vieles glaubwürdiger wären, wenn wir unsere eigene Vielfalt anerkennen könnten. Es ist vielleicht ein kitschiges Bild, aber ein Regenbogen ist deshalb so schön, weil er aus verschiedenen Farben besteht. Wenn Rot Blau wäre und Blau gleichzeitig Gelb, dann wäre unsere Welt so viel ärmer und trostloser. Oder um es mit Paulus zu sagen: Ein Körper, der nur aus Augen besteht, kommt nirgendwo hin (frei nach Röm 12,3–8). Es ist wichtig, dass wir verschieden sind und uns verschieden sein lassen. Wer bin ich, dass ich über die Gottesbeziehung meines Gegenübers urteilen darf?

Natürlich: Immer, wenn Entscheidungen getroffen werden müssen, wie es beispielsweise beim Synodalen Weg der Fall ist, dann müssen wir miteinander streiten. Das ist wichtig. Jede*r Paartherapeut*in weiß: Eine gute Beziehung braucht auch manchmal Streit. Aber es ist gibt eine gute Art des Streitens. Man kann streiten und dennoch Respekt und Achtung voreinander haben. Man kann von der eigenen Position überzeugt sein und dennoch Interesse an einer anderen Sichtweise haben.

Was ich mir für unsere Kirche wünsche, ist nicht, dass wir aufhören, miteinander zu streiten. Ich wünsche mir, dass wir aufhören, uns gegenseitig schlechtzumachen. Ich wünsche mir, dass wir den (spirituellen) Ansichten der anderen mit aufrichtigem Interesse und tiefem Respekt gegenübertreten.

Zurück zur Startseite

Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Rom
Flugreise vom 30. August bis 4. September 2020
Rom

Marokko
Flugreise vom 7. bis 14. November 2020
Marokko



Gehen Sie mit uns auf Reisen...


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum