Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite
Haben Sie Lust auf etwas Besonderes,
nämlich Journalismus mit Tiefgang?

Das Katholische Sonntagsblatt,
Magazin für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Redakteur (m/w/d)

Lesen Sie hier die Stellenbeschreibung.

Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 43/2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Wofür nutze ich meine Zeit?
Glaube.Leben.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Unsere »Gottes-Influencerin« Susanne Grimbacher
»Gott sei Dank: Die Welt ist bunt!«

Susanne Grimbachersue.grimbacher »Gott sei Dank: Die Welt ist bunt!« Das ist das Motto der Katholischen jungen Gemeinde (KjG), wenn sie beim Christopher Street Day (CSD) in Stuttgart mitmacht, der auch trotz Corona im August stattfindet:allerdings online. Seit drei Jahren läuft der katholische Jugendverband bei der Polit-Parade mit und setzt sich aktiv für die Rechte von Homo- und Bisexuellen, von Transgendern und intersexuellen Personen und für all jene ein, die sich als »queer« verstehen. Die Reaktionen darauf könnten unterschiedlicher nicht sein: von Hassbotschaften und Höllen-Androhungen bis hin zu Tränen der Rührung und Dankbarkeit ist alles dabei.

»Gott sei Dank: Die Welt ist bunt!« Dieses Motto möchte ich euch allen ans Herz legen. Ihr müsst nicht alle die Meinung der KjG teilen. Ihr müsst euch nicht von theologischen Argumenten überzeugen lassen. Ihr müsst nicht selbst eine Schreibweise (etwa das Sternchen) benutzen, die alle Menschen auch jenseits der Zweigeschlechtlichkeit ansprechen möchte. Müsst ihr nicht. Aber ich erwarte Respekt. Ich erwarte Respekt dafür, dass so viele junge Leute auf die Straße gehen und sich gegen die Diskriminierung von Minderheiten einsetzen. Ich erwarte, dass ihnen zugehört wird. Denn sie setzen sich für jene ein, deren Stimmen oft nicht gehört werden. Wenn Du eindeutig sagen kannst, ob Du dich als Mann oder Frau fühlst, wenn dein Körper zu diesem Empfinden passt und du dazu heterosexuell bist – herzlichen Glückwunsch. Denn andernfalls wäre dein Selbstmordrisiko bis zu siebenmal höher. Warum? Weil es in unserer Gesellschaft noch immer ein Problem ist, »anders« zu sein.

Vor einigen Wochen habe ich eine lesbische junge Frau getroffen. Wir haben uns gut unterhalten, bis sie erfahren hat, dass ich bei der Kirche arbeite. Da ist sie zusammengezuckt. Es hat sich herausgestellt, dass sie auf einer konservativen christlichen Schule war. Am Ende des Gesprächs hatte sie Tränen in den Augen. Ich war die erste Christin, der sie von ihrer Orientierung erzählt hat. Ich war die erste, die ihr gesagt hat, dass Gott sie so liebt, wie sie ist. Deshalb ist es wichtig, dass sich junge, katholische Menschen aus dem Glauben heraus gegen die Diskriminierung sexueller Minderheiten einsetzen. »Du bist mein geliebtes Kind«, sagt Gott. Er sagt es zu allen Menschen.

»Gott sei Dank: Die Welt ist bunt!« Das beschreibt, worum es der KjG geht: Unsere Welt ist vielfältig, weil jede*r von uns anders ist. Und das ist wunderbar! Denn Gott liebt die Vielfalt. Er hat sie geschaffen. Die Botschaft, die die jungen Leute auf dem CSD in die Welt rufen, lautet: Jeder Mensch ist von Gott geliebt, ganz genau so, wie er*sie ist. Übrigens finden die Veranstalter*innen der Polit-Parade die Botschaft der jungen Katholik*innen auch beeindruckend: zwei Jahre hintereinander hat die Formation der KjG einen Preis gewonnen: 2018 den ersten, 2019 den zweiten. Verdient, wie ich finde.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2021
»Heilen mit Hildegard«


weitere Infos



Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum