Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 5/2023 » Klartext
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 5/2023 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Was glauben Sie?

Warum Geschenke?!
Klartext.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Klartext

Zu welchem Preis?

Reiner Schlotthauer
Reiner Schlotthauer
Tut dies der Seele gut? Eine Frage zunehmend für den, der sich mit Nachrichten aus der Kirche auseinandersetzt. Und auch mal andere Kriterien anwendet als jene Medien, die sich nur dann für »Catholica« interessieren, wenn der Papst stirbt, eine Missbrauchsstudie veröffentlicht wird oder bloß etwas Skurriles geschieht. Dazwischen herrscht meist Leere statt Lehre. Aber ist allein das die Kirche, in der doch jeden Morgen immer wieder Hunderttausende aufstehen, um überm Tag das Prinzip der Nächstenliebe zu entfalten, amtlich und ehrenamtlich?

Vielleicht liegt es auch daran, dass in Redaktionsstuben die religiöse Erziehung bereits Generationen zurückliegt, es so am Gespür für Trends fehlt, die tiefgründiger sind und mit dem eigentlichen Wesen der Spiritualität zu tun haben. Noch mehr mit Gott, der Religion also. Mancher Faden ist auch sonst im Land gerissen. Und mit ihm das Verständnis, wie sehr Kultur, Wirtschaft, Demokratie und soziales Gefüge im Christentum wurzeln. In das Vakuum drängen einerseits Nationalstolz, andererseits die Vorliebe für alles Fremde.

Aber das soll keine Schelte sein, wie die von der nun ehemaligen Verteidigungsministerin, als sie die Schuld für ihr Versagen bloß bei anderen sah. Manches ist tatsächlich auch von vielen in der Kirche selbst verschuldet, ohne dass sie es gleich merken. Gut gemeint – reicht aber nicht. Gute Gesinnung allein erzeugt nicht von vornherein Wohltäter und Heilande. Die Frage, was denn der Seele der Menschen guttut, bliebe dann von der Kirche unbeantwortet, ausgerechnet.

Was hat neulich ein Pfarrer gemeint? Ungut finde er, dass zwar ausgebildete, aber halt immer noch »Laien« künftig die Krankensalbung spenden dürfen. Weil dies die sakramentale Grundstruktur der Kirche verletze. Nur bedauerlich, dass viele Kritiker außerstande sind, in zeitgemäßer Sprache zu erklären, was überhaupt ein Sakrament ist – und welch faszinierende Gottesbegegnung es ermöglicht. Durch eine »Grundstruktur« etwa? Und warum die Kirche gerade dies den Menschen so oft verwehrt, nicht zuletzt wegen der Weihebeschränkung. Wer aber Wort und Wörter nicht mehr beherrscht, nicht mal die frohe Botschaft, wer die Übersetzung in die Lebensumstände versäumt, Liebe durch Normen ersetzt, der nimmt in Kauf, dass Seelen verletzt bleiben. Zu welchem Preis? [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Der Podcast mit Sinn für das Leben

Unser Hauskalender 2023
»Mit den Bäumen durch das Jahr«



weitere Infos


Rom

Auch für das Jahr 2022 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum