Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 29/2020 » Eltern & Co.
Haben Sie Lust auf etwas Besonderes,
nämlich Journalismus mit Tiefgang?

Das Katholische Sonntagsblatt,
Magazin für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Redakteur (m/w/d)

Lesen Sie hier die Stellenbeschreibung.

Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 29/2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Warum schuf Gott die Ruhe?
Glaube.Leben.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
EHRLICHKEIT IST DAS WICHTIGSTE

Trauernde Kinder brauchen klare und ehrliche Antworten

Trauernde Kinder brauchen klare und ehrliche Antworten
Foto: Richard Clark/iStock
Der Tod gehört zum Leben. Und doch können wir es kaum fassen, wenn ein geliebter Mensch von uns geht. Wie erst müssen sich Kinder in solchen außergewöhnlichen Situationen fühlen? Und wie geht man als Erwachsener angemessen mit trauernden Kindern um? Diesen Fragen hat sich Ralph Caspers mit seinem Buch »Wenn Papa jetzt tot ist, muss er dann sterben?« gestellt. Im Interview verrät der Fernsehmoderator, warum Ehrlichkeit so wichtig ist, ob Trauer irgendwann vergeht und wie er selbst zu Seele und Glaube steht.

Warum wendet sich der lustige Moderator aus der »Sendung mit der Maus« oder »Wissen macht Ah!« einem so schweren Thema zu? Gibt es einen persönlichen Hintergrund?

Mein Vater ist gestorben, als ich 15 war. So etwas wie eine Trauergruppe hatte ich damals leider nicht. Als ich dann vor ein paar Jahren angefragt wurde, für einen Trauerbegleitungsverein in Köln eine Botschafterrolle zu übernehmen, habe ich sofort zugesagt. Denn der Tod wird zwar oft totgeschwiegen, ist aber in Wirklichkeit immer da. Deshalb ist es wichtig, dass man darüber spricht. Und weil viele mich aus dem Fernsehen kennen, könnte mein Gesicht für manche eine Art Türöffner sein.

Für wen ist das Buch gedacht und wie ist es anzuwenden?

Es ist gedacht für Eltern und Erwachsene, die mit Kindern zu tun haben, die gerade in Trauer sind, weil vielleicht ein Haustier gestorben ist oder sie einen wichtigen Menschen verloren haben. Es soll Erwachsenen helfen, mit der Trauer der Kinder umzugehen. Vieles lässt auch mich als Erwachsenen im ersten Moment hilflos. Ich habe mir für solche Fälle immer eine Art Anleitung gewünscht. Und genau so – wie eine Erste-Hilfe-Anleitung oder die Notfallkarten im Flugzeug – ist das Buch auch anzuwenden, also: Was kann ich machen, was kann ich sagen, damit es allen den Umständen entsprechend gut geht? [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2021
»Heilen mit Hildegard«


weitere Infos



Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Rom
Flugreise vom 30. August bis 4. September 2020
Rom

Marokko
Flugreise vom 7. bis 14. November 2020
Marokko



Gehen Sie mit uns auf Reisen...


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum