Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 39/2012 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 39/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Weisheit aus dem Kloster (4): Bücher – Nährstoffe für den Geist

Lesen kräftigt das Gehirn

Das Buch ist nicht nur für den Mönch ein Grundnahrungsmittel. Mit den darin enthaltenen geistigen Nährstoffen werden Geist und Seele, Gehirn und Nerven gesund erhalten.
Foto: Böhm
Eine der gefürchtetsten Erkrankungen im Alter ist heute die Alzheimer-Demenz. Unter dieser Demenzart leiden in Deutschland gegenwärtig eine Million Menschen. Die Prognose medizinischer Institute sieht ein weiteres Ansteigen der Zahl der Erkrankten in nächster Zukunft. Betroffen sind überwiegend Menschen über 65. Ihr Schicksal wird uns immer wieder durch Medienberichte oder Erfahrungen mit eigenen Angehörigen vor Augen gehalten: Die Krankheit beginnt schleichend. Abbau des Kurzzeitgedächtnisses, Orientierungslosigkeit und Verlust der Selbstständigkeit führen dann im fortgeschrittenen Stadium zu einem Persönlichkeitszerfall, der mit dem Tod endet.

Ein erfolgreiches Heilmittel gibt es noch nicht. Neben der Suche nach wirksamer Therapie spielen darum Schutzfaktoren eine entscheidende Rolle. Der Epidemiologe David Snowdown hat einige ausfindig machen können, und zwar in Klöstern der »School Sisters of Notre Dame« in den USA. Es ist der klösterliche Lebensstil, mit der die Nonnen unwillkürlich die Schutzfaktoren kultivieren. Dazu zählen etwa lebenslanges Lernen, positive Lebenseinstellung, emotionale Intelligenz, friedvolles Miteinander und gesunde Ernährungsweise.

Snowdown initiierte 1986 die »Nunstudy«, eine Langzeitstudie, die Entstehungsbedingungen von Alzheimer-Demenz erforscht. Er begegnete dabei hochbetagten, geistig agilen Nonnen. Nach dem Tod stellte aber die Obduktion der Gehirne einiger dieser Nonnen schwere Zellschädigungen in verschiedenen Hirnarealen fest: zweifelsfrei Alzheimer-Demenz. Das löste natürlich bei den Forschern Verwunderung aus: Die Demenz hatte sich auf den mentalen Zustand der Nonnen bis zu ihrem letztem Atemzug nicht ausgewirkt. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Rumänien
Flugreise vom 02. bis 09. Juni 2016
Rumänien



Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum