Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 40/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Herzlich willkommen!

Unsere aktuelle Ausgabe 40/2016 mit folgenden Themen:

 
Titelthema

Welche Werte brauchen wir?

Die Frage nach der Basis für ein gedeihliches Zusammenleben in der Gesellschaft stellt sich nicht erst durch die Integrationsdebatte mit neuer Dringlichkeit. Was sind die grundlegen- den Werte, auf die sich alle Bewohner dieses unseres Landes verständigen können und auch verpflichten lassen? Reichen Grund- gesetz und Strafgesetzbuch als gesellschaft- licher Werte-»Kompass« aus – oder braucht es doch mehr? Klar ist, dass unsere Werte- gemeinschaft weder selbstverständlich noch unverrückbar ist. Der Politikwissenschaftler und Publizist Andreas Püttmann skizziert die aktuelle Diskussion über Werte und Werte- krise und fragt nach der besonderen Rolle, die die Werte des Christentums und die Christen für Staat und Gesellschaft spielen.
Klartext
Stark für Kinder
Diana MüllerMeiner Freundin geht es schlecht. Wenn sie nachts aufwacht und ihre kleine Tochter neben sich atmen hört, kann sie an nichts anderes denken. Es war schwie- rig, eine Kindertagesstätte zu finden, doch nun hat sie einen Platz sicher.

Und dennoch fragt sie sich, wie das bloß werden soll, wenn sie die einjährige Anna bald fünf Tage in der Woche abgeben muss.

Silke muss arbeiten, sonst kommt sie als Alleinerziehende nicht über die Runden. Doch seit Anna auf der Welt ist, war das Kind nie ohne seine Mama. Gerade weil der Papa nicht da ist und Silkes Familie weit entfernt, ist sie die einzige feste Bezugsperson.
Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Leib & Seele
Dankbarkeit (2): Erfahrungen und psychologische Erkenntnisse
Das Wesentliche im Leben ist Geschenk
Leib & SeeleStellen Sie sich einmal folgende Begebenheit vor: Sie haben Gäste ein- geladen. Seit Tagen freuen Sie sich auf diesen Besuch, kaufen ein, reinigen die Wohnung, bereiten vor, kochen und hängen sich richtig rein, damit der geplante Abend ein unvergesslicher wird. Dieser Abend wird ein unvergesslicher, denn kaum sind die Gäste da, greift deren Unzufrieden- heit wie eine Giftwolke um sich. Sie mäkeln, kritisieren, lästern, und Sie denken sich, dass Sie sich in einem falschen Film befinden.

Sehr bald ist die Stimmung im Keller und am liebsten würden Sie diese Leute rauswerfen. Leider machen Sie es nicht, Sie schlucken all die negativen Seitenhiebe runter und der Abend endet in einem Desaster. Noch Tage später sind Sie frustriert, empört, verletzt und schwören sich, nie mehr Menschen einzuladen, was grundsätzlich sehr schade wäre. Die geladenen Gäste waren die falschen, es gibt auch ganz andere.
Lesen Sie mehr...   
Unser Video
»Danke Krakau« – der Weltjugendtag 2016»Danke Krakau« –
der Weltjugendtag 2016


Sehen Sie das Video...
Eltern & Co
GESCHWISTER (1)

Eine besondere Beziehung zwischen Liebe und Rivalität

Eltern & CoManchmal streiten sie sich wie die Kessel- flicker, dann vertragen sie sich wieder, als wäre nichts passiert. Ge- schwister haben ein besonderes Verhältnis zueinander, das von Liebe und Rivalität ge- prägt ist. »Ihre Kon- flikte sind ganz natürlich und tragen sogar zur gesunden Entwicklung des Kindes bei«, sagt der Pädagoge und Geschwisterfor- scher Wolfgang Endres aus St. Blasien.

Was macht die Beziehung zu Geschwistern besonders?

Geschwister sind die Menschen, zu denen wir in der Regel die längste Beziehung unseres Lebens haben. Es ist eine Schick- salsgemeinschaft. Eltern und Geschwister kann sich niemand aussuchen. Daher treffen in Geschwisterbeziehungen Persönlichkeiten aufeinander, die sehr verschieden sein können.
Glaube & Wissen
Kirche im DialogPartner im Dialog – das Katholische Sonntagsblatt
Wir müssen mehr über die Zukunft sprechen! Darüber besteht Einigkeit in der Kirche. Um dies in die Tat umzusetzen, haben Bischöfe und Gemeindemitglieder einen Dialogprozess gestartet. Bereits im Vorfeld hatte sich das Katholische Sonntagsblatt als treibende Kraft eingeschaltet. Mit einem großen Leserforum, seinen orientierenden Leitartikeln und vielen Extra-Beiträgen, mitunter aus prominenter Feder, will es über dieses Jahr hinaus Mut machen für den offenen Dialog und die Bereitschaft zur Erneuerung.

Lesen Sie mehr...   
Lesen Sie mehr...       

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.



Mit Kompetenz und Leidenschaft betreuen wir als Dienstleister Ihre Zeitschriften


Aboservice

mehr Informationen


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum