Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 40/2012 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 40/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Weisheit aus dem Kloster (5:) Silentium – Geschenke der Stille

Lautlos glücklich - offen für Gottes Weisheit

Hör-Räume für Gottes Wort müssen wir uns äußerlich und innerlich schaffen. Dann wird das Geschenk der Gottes- begegnung erfahrbar.
Foto: KNA
Auf dem Dach einer Kirche meines Nachbarorts sind zwei Riesentransparente angebracht: »Hört unsere Stimme!« – »Stop Fluglärm«, ist da zu lesen. Seit Eröffnung der neuen Frankfurter Landebahn klagen Kirchengemeinden über ohrenbetäubenden Fluglärm, der zeitweise das Wort bei Gottesdiensten, Taufen, Hochzeiten, vor allem aber bei Beerdigungen unhörbar macht. So erging es vor über sechs Jahrzehnten auch den Kartäusermönchen, die nahe am Flughafen Düsseldorf ein Kloster bewohnten. Der anwachsende Flugverkehr belästigte massiv die zurückgezogene und stille Lebensweise der Mönche bis er sie schließlich vertrieb. Seit 1964 leben sie in der stillen Atmosphäre der neuen Kartause Marienau in Oberschwaben.

In beiden Fällen sind wir mit einem »Zeichen unserer Zeit« konfrontiert: Flugzeuge im Landeanflug sind nur eine Lärmquelle unter vielen anderen, die unsere Umwelt vergiften und Lebensqualität angreifen. Die Wortwahl »Angriff« ist durchaus angemessen, denn nichts anderes besagt das Wort Lärm. Es leitet sich her vom roman- ischen Schlachtruf »All arme!«, »Alle zu den Waffen!«. Getötet wird die Stille, und das vielerorts, selbst bei Nacht. Wir müssen uns freilich auch fragen, inwiefern wir nicht selbst Lärmverursacher sind – bewusst oder unbe- wusst. Radio und Fernseher sind die gebräuchlichsten Waffen, um die Stille zu vertreiben.

Andererseits sehnen wir uns nach Stille. Die allgegen- wärtige Überdosis an Lärm – besonders an Verkehrslärm – hat uns das drastisch offenbar gemacht. Wir wissen auch, dass Lärmreduzierung und Ruhephasen für unser gesundheitliches Befinden sehr wichtig sind. Lärm kann Gehör und Psyche schädigen. Für spirituelle Menschen ist Lärm zudem eine schlechte Voraussetzung für das Hören von Gottes Wort. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum