Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 49/2022 » Klartext
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 49/2022 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Was glauben Sie?

Warum Geschenke?!
Klartext.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Klartext

Hoffnungslieder

Reiner Schlotthauer
Reiner Schlotthauer
Kleines Senfkorn Hoffnung«: Manche werden sich beim Summen ertappen. Nicht nur, weil dieses geistliche Lied ausgerechnet jetzt, in der Zeit der Krisen, gegen den Strich mancher Stimmungslage bürstet, Ton für Ton, Vers für Vers, und sein Schöpfer, der in Backnang geborene Alois Albrecht, leider jetzt verstorben ist. Mehr noch könnte es für die bewundernswerte Einstellung von Katholiken in diesem Land stehen. Auch für die der Bischöfe, zumindest der Mehrheit, die nach dem jüngsten Ad-limina-Besuch in Rom ziemlich ernüchtert schienen. Durften sie sich doch genauso fühlen wie viele ungeweihte, aber bewährte Frauen und Männer in ihren Sprengeln: als Bittsteller.

Haben sie es sogar kommen sehen? Wussten sie, dass die Krise zwischen der deutschen Kirche und der Zentrale jenseits der Alpen ohnehin nicht so schnell zu beheben ist, die wichtigsten Forderungen der Menschen auf dem Synodalen Weg kaum über die rote Linie des Vatikans gelangen? Leider anders als die Vorurteile, das Misstrauen und die Verunglimpfung aus dem Hintergrund. Manchmal ähneln Oberhirten Politikern, die mit Gummistiefeln im Hochwasser stehen, im Blitzlichtgewitter der Öffentlichkeit Besserung versprechen, auf gute Stimmung machen. Um später dann zugeben zu müssen, dass sie doch nicht arg viel erreichen konnten. Wird die Abfuhr aus Rom am Ende gar schöngeredet? Ein Gespräch als Erfolg zu verkaufen, nur weil es offen war, genügt heute nicht. Unter Christen schon zweimal nicht. Aber es soll nichts unterstellt werden, zumal viele von ihnen sich ob der Skandale und Reformrückstände zuletzt sehr wohl darüber klar geworden sind, dass sie irgendwann einmal alleine dastehen könnten. Ohne sogenannte Laien, die oftmals bessere Experten sind. Und immerhin jetzt das Arbeitsrecht reformiert worden ist. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Der Podcast mit Sinn für das Leben

Unser Hauskalender 2023
»Mit den Bäumen durch das Jahr«



weitere Infos


Rom

Auch für das Jahr 2022 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum