Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Lebe gut - Der Podcast mit Sinn für das Leben
  Startseite » Archiv » Ausgabe 34/2021 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 34/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Was glauben Sie?

Wie ist das mit der Vergebung?
Die Frage nach dem lieben Gott



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Haben wir ein gemeinsames Ziel?

Haben wir ein gemeinsames Ziel?
Glaube ist lebendig, kreativ und lebt von der Vielfalt. Aber wir müssen voneinander wissen, woran wir arbeiten. Denn ohne einen gegenseitigen Austausch wird aus dem Miteinander immer mehr Durcheinander.
Foto: DmitriiSimakov/iStock
In der Kirche und in etlichen ihrer Einrichtungen gibt es noch zu viel Nebeneinander, fi ndet der Benediktinerpater Martin Werlen. Dabei gehört doch das Miteinander zum Kern des christlichen Glaubens. Mehr noch: Ein gutes Miteinander, eine kreative Zusammenarbeit mit dem gemeinsamen Ziel vor Augen, das ist entscheidend für die Zukunft der Kirche. Und das gilt auf allen Ebenen. Unser Autor hat das in der Propstei St. Gerold in Österreich selbst erfahren: Je mehr Transparenz und Austausch es in der Leitung und mit allen Mitarbeitenden gibt, umso dynamischer und überzeugender wird der Glaube.

Glaube ist Leben. Glaube ist kreativ. Wer glaubt, stellt sich den Herausforderungen des Lebens. Wer nur schön spricht, hat noch wenig verstanden und erfahren von der Größe des Glaubens. Wir sind berufen, das Evangelium in Tat und Wahrheit zu leben (vgl. 1 Joh 3,18). Wie finden wir den Weg dahin, das Evangelium in Tat und Wahrheit zu leben? Tatsächlich: Es ist ein Weg, den wir Tag für Tag wagen dürfen. Roger Schutz (1915– 2005), der Gründer und erste Prior der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé, formuliert das treffend: »Lebe, was du vom Evangelium verstanden hast – und sei es auch noch so wenig.«

Viele evangelische Einsichten sind mir nicht so sehr durch Theologinnen und Theologen geschenkt worden, sondern durch Menschen mit ganz anderen Erfahrungshintergründen. Damit will ich keineswegs die großen Verdienste der Gelehrten hinterfragen, sondern vielmehr auf Menschen aufmerksam machen, die wir in der Kirche oft übersehen, weil sie am Rande stehen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Reiseziel Heimat

Den Südwesten 2024 spirituell erleben



weitere Infos


Rom

Auch für 2024 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie geplant.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum