Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Aktuelle Ausgabe 38/2020 » Leib & Seele
Haben Sie Lust auf etwas Besonderes,
nämlich Journalismus mit Tiefgang?

Das Katholische Sonntagsblatt,
Magazin für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Redakteur (m/w/d)

Lesen Sie hier die Stellenbeschreibung.

Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der aktuellen Ausgabe 38/2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Warum schuf Gott die Ruhe?
Glaube.Leben.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Leib & Seele
Achtsam sein mit digitalen Medien (2): Benachrichtigungen

Immer auf Empfang sein?

Immer auf Empfang sein?
Ständig auf Benachrichtigungen warten und das Smartphone nicht mehr aus der Hand legen, führt zu Stress, schwächt die Konzentration und schürt die Angst, etwas zu verpassen.
Foto: nastya_gepp/pixabay
Ich sitze mit einem Bekannten im Café und wir unterhalten uns. Da vibriert mein Smartphone, das vor mir auf dem Tisch liegt. Wir unterbrechen das Gespräch. Ich möchte mich nur kurz vergewissern, ob es sich um etwas »Wichtiges« handelt. Es ist die Nachricht eines Nachrichtendienstes, den ich abonniert habe. »Nicht so wichtig«, antworte ich leicht beschämt. Gerade war ich mit meiner Aufmerksamkeit noch bei meinem Gegenüber und im nächsten Moment ganz woanders. Vielleicht kennen Sie solche Momente ja auch.

Wenn das Handy einen Signalton abgibt, handelt es sich in der Regel um sogenannte »Push-Benachrichtigungen«: Meldungen von Nachrichtendiensten, WhatsApp und anderen Anbietern, die automatisch erscheinen. Unser Smartphone teilt uns mit, dass irgendetwas in unserer vernetzten Welt passiert. Auf diese Weise werden keine »wichtigen« Nachrichten oder Meldungen verpasst. Unmittelbar lenkt unser Gehirn die Aufmerksamkeit auf die Nachricht. Ein Vibrieren und ein leiser Ton reichen aus, um uns kurzzeitig in leichte Aufregung zu versetzen. Wir sind gespannt, zu erfahren, worum es sich handelt: »Denkt jemand an mich? Ist irgendetwas Bedeutendes geschehen?«

Jede dieser eingehenden Nachrichten schüttet im Gehirn eine kleine Dosis des Glückshormons Dopamin aus. Diese wirkt wie eine Droge, die kurzzeitig dafür sorgt, dass wir uns gut fühlen. Dazu kommt, dass wir spüren, Teil eines sozialen, digitalen »Netzes« zu sein, wenn wir eine Benachrichtigung erhalten. Es erzeugt ein Gefühl von Verbundenheit, wenn wir uns als Teil von etwas Größerem empfinden. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2021
»Heilen mit Hildegard«


weitere Infos



Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Rom
Flugreise vom 30. August bis 4. September 2020
Rom

Marokko
Flugreise vom 7. bis 14. November 2020
Marokko



Gehen Sie mit uns auf Reisen...


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum