Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 7/2019 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 7/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Kinder zeigen, was sie stark macht - Eröffnung der Ausstellung
»Kinder. Kunst. Politik.«



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Der gekränkte Mensch (4): Weshalb nehmen wir alles so persönlich?

Gesunde Distanz wahren

Auf der sachlichen Ebene bleiben: »Sie mögen ja teilweise recht haben, Herr Kollege, aber Ihr Vorwurf trifft mich jetzt nicht wirklich.«
Foto: simonthon.com/photocase
Wir nehmen alles so persönlich, weil wir uns oder die Kränkung zu wichtig nehmen. Das gilt aber nicht in jedem Fall; denn es gibt sehr persönlich gemeinte und bewusst gezielte Angriffe, die es abzufangen gilt, bei Rufmord sogar juristisch. Mir fällt auf, wie oft Medien banale Themen lang und genüsslich breittreten, wohl auch in der Absicht, Quote zu machen. Denn nichts ist ja so hungrig wie Neugier und Schadenfreude der Konsumenten. Wen interessiert allen Ernstes der Rosenkrieg der Schickeria? Was kümmert mich der Zickenaufstand von Dschungelcampern? Was macht es mit uns, wenn wir täglich bombardiert werden mit TV-Soaps, in denen man sich pausenlos anpöbelt und die aggressive analoge Welt digital wiederholt? Wundert es einen da noch, wenn Filme mit heiler Welt als Kitsch deklariert werden?

Ich provoziere gern. Nur so kommt Bewegung in die Seele. In einem Vortrag behauptete ich, Frauen seien nachtragender als Männer. Sofort beschwerte sich eine Hörerin über meine pauschale Abwertung von Frauen. Ich konnte sie beruhigen mit der Aussage: »Nicht alle Frauen fallen darunter; zum Beispiel sind Sie nicht nachtragend.« Gelächter im Saal. Jetzt war sie vollends gekränkt. Eine Rettung war nicht mehr möglich. Nach dem Vortrag kam sie zu mir und warf mir Schwarz-Weiß-Malerei mit sexistischen Tendenzen vor. Meine Erklärung, dass Frauen die Gefühle tiefer in sich reinlassen als Männer und demzufolge sich schwerer tun, sie wieder loszulassen, nahm sie nicht an. Sie nahm das persönlich. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum