Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 3/2016 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 3/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Alternative Heilverfahren (27): Voodoo

Gruselzauber oder Glaube?

Voodoo-Puppen sollen eigentlich der Heilung dienen. In der schwarzen Magie soll durch das Stechen in die Puppe oder das Durchbohren mit Nadeln einem bestimmten Menschen Schaden zugefügt werden.
Foto: de.supernatural.wikia.com
Voodoo (= Geist, Gottheit) ist eine ursprünglich westafrikanische Religion, die heute in Benin, Ghana, Togo und auf Haiti praktiziert wird. Sie ist eine Mischung aus christlichen, islamischen und stammesreligiösen Elementen, in denen manchmal Heilige stellvertretend stehen für afrikanische Geistwesen. Ihr Gott »Bondieu« ist unnahbar, sodass man sich nicht direkt an ihn wenden kann. Deshalb gibt es die Loa als Vermittler. Das sind göttliche Geistwesen, die man zu Diensten ruft, um Dinge zu verändern. Mit Tieropfern, Trance-Tänzen und Trommeln will man sich vom Geist besetzen lassen. Die Gottesmutter wird als Loa »Erzulie« verehrt, und die heilige Philomena wird als Loa »Filomez« angerufen. Hat sich ein Mensch rechtschaffen und gläubig verhalten, hat er die Chance, zur Loa aufzusteigen, vergleichbar mit einem Heiligen. Es gibt 60 Millionen Anhänger.

Was hat es mit den Voodoo-Puppen auf sich? Ähnlich den mittelalterlichen Atzmännern (Rachepuppen) bedienen sich manche Voodoo-Priester kleiner Puppen aus Wachs oder Holz, um Einfluss auf bestimmte Personen auszuüben. Die Puppen dienen dem Zweck, Heilung der betreffenden Person zu vermitteln. Es liegt nicht im Wesen des Voodoo, anderen Menschen Böses anzutun. Jedoch gibt es auch in Deutschland schwarzmagische Voodoo-Priester, die im Auftrag von rachsüchtigen Kunden mittels solcher Puppen Schaden zufügen sollen. Dabei stechen sie in die Puppe hinein.

Dass derartige Magie gelegentlich wirkt, mag verwundern. Aber Missionare bezeugen es, und auch in meiner Praxis gab es zwei Fälle, in denen dieser Analogie-Zauber Folgen hatte für die betreffende Person. Es handelte sich um zwei Afrikaner, die finanziellen und beruflichen Schaden erlitten, nachdem sie von einer Beerdigung in Kamerun nach München zurückgekehrt waren. Der Verdacht, dass ein missgünstiger Bekannter einen schwarzmagischen Voodoo-Priester beauftragt hatte, lag nahe und konnte plausibel dargelegt werden. Durch Gebete um Loslösung konnte ihnen geholfen werden. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum