Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 2/2016 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 2/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Alternative Heilverfahren (26): Weiße Magie

Über verborgene Kräfte Macht gewinnen wollen

Wahrsagerei heraufbeschwören zu wollen, kann zu Irrglauben führen, unfrei machen und in gefährliche Abhängigkeiten bringen. Das Schicksal lässt sich nicht zwingen.
Foto: Karina/pixelio
Viele Personen meinen, weiße Magie sei eine legitime Form, sich verborgener Kräfte in Objekten, Handlungen und Worten zu bedienen, um Krankheiten zu heilen, Böses abzuwehren oder Glück heraufzubeschwören. Ob schwarz oder weiß: Magie bleibt eine biblisch verbotene Handlung, da sie das Schicksal zwingt, während die christliche Religion mit ihren Ritualen, Worten und Handlungen an Gott adressiert ist, der nicht automatisch funktioniert.

Mit Hilfe von Gesten, Beschwörungen, Zeichen oder Gegenständen will man Kräfte freimachen, die so verfügbar werden für die jeweiligen Absichten. Dies ist nicht verwerflich, wenn sie der Aktivierung eigner Fähigkeiten und der Harmonisierung dienen. Dann spricht man aber nicht von Magie. Die Magier waren persische Priester, die einen besonderen Mysterienkult pflegten. Der Begriff »magoi« steht auch in Verbindung mit den Heiligen Drei Königen, die mit Hilfe der Astrologie zur Anbetung Gottes fanden. Es zeugt von fehlender Unterscheidung, wenn man diese drei Weisen mit Zauberern oder Wahrsagern verwechselt.

Praktiken der weißen Magie: Einschlägige Zeitschriften wimmeln von Werbungen für Lebenshilfe durch magische Rituale. Zum Einsatz kommen Zahlenquadrate, Kryptogramme, Abwehrformeln auf Zettelchen, die man bei sich tragen soll, Anrufungen von Engeln, Geistern und Heiligen, was der Zeremonie einen christlichen Anstrich verleiht, Kettenbriefe, Amulette und vieles andere. Das ist die primitive Seite der Magie. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum