Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 1/2016 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 1/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Alternative Heilverfahren (25): Schamanismus

Reise in die Welt der Geister

Peruanische Schamanen vollziehen ein Ritual mit einer Schlange und einer Jesuskind-Figur, um Folgen des Wetterphänomens El Niño abzuwenden.
Foto: KNA
Schamanen treten mit jenseitigen Mächten in Verbindung mit Hilfe von Trancezuständen und rituellen Handlungen (Tanz, Trommel). Der Begriff stammt aus Ostsibirien und bedeutet »verrückt«, »anheizen «, »sich abmühen«. Bei meinen Nachforschungen geriet ich in ein Labyrinth von gegensätzlichen Meinungen, grandiosen Selbstdarstellungen und nichtssagenden Werbungen. Der moderne und der ursprüngliche Schamanismus haben sich dermaßen vermischt und mit esoterischen, pseudospirituellen Elementen durchsetzt, dass einem der Kopf schwirrt.

Heute bieten Menschen in den Heilberufen unterschied liche neoschamanische Praktiken an, die wenig mit der archaischen Herkunft zu tun haben. Vor allem: Der wirklich charismatische Heiler im indigenen Raum (Asien, Nordamerika) sträubt sich zunächst gegen seine Berufung, weil sie verbunden ist mit Phasen der Verwirrung, Depression und des Scheiterns. Heute jedoch bieten selbst ernannte Schamanen sogar Ausbildungskurse an. Da wird das ursprüngliche Wesen zum postmodernen Mystizismus »to go«.

Was bezweckt der Schamane? Indem er sich mit geistigen Wesen verbindet, sich mit Tieren identifiziert, durchlebt er verschiedene Krankheiten und bisweilen den eigenen Tod. Manchmal benutzt er Drogen und Nahrungsentzug, um die Reise in das Jenseits antreten zu können. Er lockt die Krankheiten aus den Patienten, ist also Priester, Arzt, Psychologe und Ratgeber in einer Person. Er bringt die verlorenen Seelenanteile zurück und heilt blockierte oder zerstörte Energien. Die Informationen erhält er von Geistern, Tieren, Ahnen und Pflanzen. Die Natur ist sein Gott (Mutter Erde ...). [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum