Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 29/2012 » Eltern & Co.
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 29/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
RELIGIÖSE ERZIEHUNGSIRRTÜMER (4)

Nur wer regelmäßig in die Kirche geht, glaubt »richtig«

Foto: pm
Diese Diskussion kennen viele Eltern Jugendlicher nur zu gut: »Können wir nicht wenigstens an diesem Sonntag wieder einmal alle zusammen zum Gottesdienst gehen? Ihr wart doch schon in der letzten Woche nicht dabei!« Und die Antworten der Jugendlichen, gerade der Samstagabend sei der beste und wichtigste in der Woche, da sind die Treffen mit den Freundinnen und Freunden, die Verabredungen mit der Clique. Sonntags möchte man ausschlafen, wenn man schon sonst jeden Morgen früh raus muss. Bei vielen Jugendlichen sind es erst einmal pragmatische Argumente, weshalb der gemeinsame Kirchgang am Sonntag leider »ausfallen« muss. Die Zeit passt nicht in die eigene Lebens- und Freizeitgestaltung; die »Vorabendmessen« sind allerdings terminlich noch weit inakzeptabler. Wie gesagt, der Samstagabend ist der wichtigste der Woche …

Eine ganz bewusste Entscheidung

Anders als vor wenigen Generationen, als die Konkurrenzangebote an Samstagen und Sonntagen weit geringer waren, bedeutet es also für Familien und ihre (jugendlichen) Kinder eine bewusste Entscheidung, und manchmal auch einen Verzicht auf attraktive Alternativen, wenn sie als Familie am Gottesdienst ihrer Gemeinde teilnehmen.

Wenn über den Zusammenhang von Kirchgang und »richtigem Glauben« – was immer das genau sei – nachgedacht wird, ist ein Irrtum also vorab zu klären, nämlich der, dass mangelnde Glaubensfreude oder fehlendes Gemeinschaftsgefühl in der Gemeinde für den Rückgang des Kirchgangs verantwortlich seien. Zunächst gilt festzuhalten: Es ist schwer geworden, sich für den Kirchgang zu entscheiden. Dass es sich um eine Entscheidung handelt, ist selbst Teil der Individualisierung des gelebten Glaubens in den Gesellschaften der entfalteten Moderne. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.



Mit Kompetenz und Leidenschaft betreuen wir als Dienstleister Ihre Zeitschriften


Aboservice

mehr Informationen


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum