Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 28/2012 » Eltern & Co.
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 28/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
RELIGIÖSE ERZIEHUNGSIRRTÜMER (3)

»Das war schon immer so…« – starre Regeln engen ein

Foto: plainpicture
Bei uns geht das nach einem festen Schema. Das war auch schon immer so!« Ein Abend mit den Eltern der Erstkommunionkinder: Wir sprechen über Weihnachten und wie die Familien das Fest gestalten. Die anwesenden Eltern sind sich weithin einig. Gerade Feste leben von der Wiederholung von festen Regeln und Ritualen – das erwarten alle Familienmitglieder, davon lebt das Fest, darauf freut man sich schon Wochen zuvor.

Rituale bleiben über Generationen hinweg


Tatsächlich sind Familien ein Raum, in dem Riten und Rituale leben: Übernommene und selbst geschaffene, »kleine« alltägliche Tisch- oder Zu-Bett-Geh-Rituale und »große« Festrituale, die die Fest- und Feierkultur einer Familie oft über Generationen hinweg prägen. Gerade die Abläufe großer Feiern sind in vielen Familien so stark ritualisiert, dass Abweichungen als »Revolte« wahrgenommen und als Krisen erlebt werden. Für Außenstehende sind die sehr individuellen Riten und Rituale alle oft befremdlich und unverständlich.

Wer Riten und Ritualen begegnet, begegnet der Identität einer Familie. Und tatsächlich werden höchstpersönliche Rituale erzählt: »Bei uns macht der Vater die Weihnachtsbaumkerzen an, nur echte aus Bienenwachs, und dann läutet ein Glöckchen zur Bescherung.« – »Bei uns wird immer ›Ihr Kinderlein kommet‹ gesungen, drei Strophen, dann gibt es Geschenke.« – »Wir essen immer an Heiligabend Kartoffelsalat mit Würstchen! Sonst eigentlich das ganze Jahr nicht – aber an Heiligabend.«  [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum