Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 26/2012 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 26/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Wider die größten Irrtümer in der religiösen Erziehung

Foto: iStock
Wer erzieht, kann sich irren und Fehler machen; wer auf Erziehung verzichtet, aus lauter Angst zu irren, hat den größten Fehler gemacht! Zugegeben, diese These ist etwas steil, doch klar ist: Erziehung ist per se riskant! In seinen »Grundbegriffen der Erziehungswissenschaft« definiert der Erziehungswissenschaftler Wolfgang Brezinka: »Unter Erziehung werden Handlungen verstanden, durch die Menschen versuchen, das Gefüge der psychischen Dispositionen anderer Menschen in irgendeiner Hinsicht dauerhaft zu verbessern oder seine als wertvoll beurteilten Komponenten zu erhalten oder die Entstehung von Dispositionen, die als schlecht bewertet werden, zu verhüten.« Das klingt recht kompliziert. Deutlich wird aber: Wer erzieht, greift in das Leben, sogar die Psyche, eines anderen Menschen ein. In der Regel geht es dabei um Kinder oder auch Jugendliche, also um Menschen, die von den Erziehenden – Eltern, Erzieher/ innen oder Lehrer/innen – abhängig sind, sich nicht »wehren« können. Hinzu kommt: Wer erzieht, verfolgt eine klare Absicht: Gute Dispositionen und Verhaltensweisen sollen verbessert, schlecht bewertete sollen vermieden werden. Wer erzieht, maßt sich also an zu wissen, was gut und richtig ist für eine oder einen anderen und setzt seine Überzeugung auch durch.

Wie passt das zum Anspruch vieler Eltern, ihren Kindern verständnisvolle (ältere) Partner zu sein, mit ihnen gut und freundschaftlich zusammenzuleben, eine für alle Familienmitglieder gedeihliche Familienkultur zu entwickeln? Dass ein solcher Anspruch manche Eltern vor der Erziehung zurückschrecken lassen kann, ist also gar nicht so verwunderlich. So viel Verantwortung! [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland



Passionsspiele Thiersee
Busreise vom 21. bis 24. Juli 2016
Passionsspiele Thiersee


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum