Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 4/2011 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 4/2011 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
»GOTT SCHUF HIMMEL UND ERDE« (2)

Gott allein ist Quelle und Richtschnur für Raum und Zeit

Der Mensch hat nicht alles, aber viel in der Hand, wenn es um den Schutz und den sorgsamen Umgang mit Natur und Umwelt geht. Der Glaube und das Evangelium sind dabei kritische Instanzen, die immer wieder zum Umdenken mahnen und motivieren, damit alle Menschen von den vorhandenen Ressourcen leben können.
Foto: KNA
Der Gesichtspunkt der »Bewahrung der Schöpfung« innerhalb der Schöpfungstheologie ist noch relativ jung und geht auf den »Konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung« in den 1980er- Jahren zurück. Bereits die Formulierung sowie die Übersetzung von »integrity of all creation« (Unversehrtheit aller Schöpfung) weist auf eine Verlegenheit hin. Der Begriff »Bewahrung der Schöpfung« war daher nicht unumstritten. Vor 1985 war die Schöpfungstheologie in keiner christlichen Konfession stark entwickelt. Zudem zeichneten sich keine Übereinstimmungen ab, die über die Grundaussagen der altkirchlichen Glaubensbekenntnisse hinausgingen. Die ersten Kontaktstellen hierfür waren Studien über die Glaubensbekenntnisse und das ökumenische Verständnis von Schöpfung als »Haushalt Gottes« (1991 Canberra).

Die Dimensionen des Problems liegen in der biblischen Schau der Realität, also in Zeit und Raum, in Kosmos und Natur, in der Menschheit und der Geschichte an sich, in der immerwährenden Beziehung der Schöpfung zu Gott; es ist die faszinierende Idee des Werkes Gottes bis hin zur Neuschöpfung, denn bereits in der prophetischen Tradition Israels werden Schöpfung und neue Schöpfung als zusammengehörig betrachtet. So heißt es bei Jesaja: »So spricht Gott, der Herr, der den Himmel erschaffen und ausgespannt hat, der die Erde gemacht hat und alles, was auf ihr wächst, der den Menschen auf der Erde den Atem verleiht und allen, die auf ihr leben, den Geist: Ich, der Herr, habe dich aus Gerechtigkeit gerufen, ich fasse dich an der Hand. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Rumänien
Flugreise vom 02. bis 09. Juni 2016
Rumänien



Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum