Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 5/2011 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 5/2011 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
GEBETSSCHULE (1): LEBEN MIT DEM KONTEMPLATIVEN HERZEN

Damit es besser fließt zwischen Gott und dem Menschen

Oma ist da – wir sind in Verbindung: Wie die kurze zärtliche Berührung eines Kindes aus dem Spiel heraus kann ein Stoßgebet inmitten der Aktivität des Alltags sein. Der Kontakt mit Gott muss immer wieder neu geladen und aktiviert werden, »damit es fließt«.
Foto: iStock
In geistlichen Gesprächen oder auch Beichten werden immer wieder Fragen oder auch Selbstanklagen geäußert wie: Ich finde keine Zeit zum Beten vor lauter Arbeit, Verpflichtungen und Stress. Und wenn ich bete, dann gehen mir tausend Gedanken durch den Kopf. Wie kann ich abschalten und still und andächtig werden? Wie können aber auch Alltag und Beten und Glauben zusammenfinden? Ich möchte keine aufgepropfte Frömmigkeit! Ja, wie kann mitten im Alltag ein Leben aus Gottes Geist heraus möglich sein? Mit einem bekannten biblischen Bild wird auch gefragt, wie kommen die Geschwister Martha, die Jesus gastfreundlich bedient, und Maria, die ihm aufmerksam zuhört, zusammen? Man sollte doch wohl nicht hörend-betende Gottesbeziehung und liebendes Tun gegeneinander ausspielen. Jesus hat dies jedenfalls nicht getan. Der heilige Ignatius zeigt einen Weg auf, Beten und Handeln, Kontemplation und Aktion zu verbinden.

Einer der ersten Jesuiten, Pater Nadal, hat im Geist von Ignatius formuliert, man könne »kontemplativ in der Aktion sein«, also aus einem liebend- kontemplativen Herzen heraus mitten im Tun sein. Was kann nun heißen, mit einem »kontemplativen«, einem schauenden Herzen zu leben und zu handeln? [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum