Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 28/2024 » Klartext
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 28/2024 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Was glauben Sie?

Wie ist das mit der Vergebung?
Die Frage nach dem lieben Gott



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Klartext

Ungesehen und machtlos

Diana Müller
Diana Müller
Wann haben Sie zuletzt mit jemandem Ihre Ansichten geteilt? Und wann hatten Sie dabei das Gefühl, wirklich gehört zu werden? Angehört zu werden, weil anderen Ihre Einstellung wichtig ist, und ernst genommen zu werden, weil Sie als Person geschätzt werden, ist ein schönes Gefühl. Von eigenen Erfahrungen berichten und Dinge mitgestalten zu dürfen, tut gut. Und es sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Ist es aber nicht. Die Mehrheit der deutschen Jugendlichen fühlt sich machtlos und ungesehen. Das hat eine Studie der Universität Bielefeld im Auftrag der Bepanthen-Kinderstiftung jetzt herausgefunden. Drei Viertel der Befragten zwischen zwölf und 16 Jahren glauben, dass sie keinen Einfluss auf die Politik haben. Mehr noch: Sie zweifeln daran, dass Politiker sich bemühen, die wichtigsten Probleme der Gesellschaft zu lösen. Ist das der Grund dafür, warum sich so viele Jungwähler auch in Baden-Württemberg für eine rechtspopulistische Partei entschieden haben?

Die wichtigsten Probleme der Gesellschaft: Das sind für die Studienteilnehmer Armut, Bildung oder Ungerechtigkeit. Themen, die ihnen Sorgen machen und die – so ihr Eindruck – von den zuständigen Politikern zu wenig wahrgenommen werden.

Der Eindruck ist nicht falsch: Weil viele führende Köpfe hauptsächlich um sich selbst zu kreisen und nur ihresgleichen im Blick zu haben scheinen. In der Kirche ist das oft nicht anders. Wer bemüht sich aktiv darum, ein realistisches Bild von der heutigen Lebenswelt junger Leute zu bekommen? Wie viele haben sich schon den Kopf zerbrochen, wie sie die Kirche für Jugendliche (wieder) attraktiv machen können? Das gelingt nur, wenn junge Leute mitreden dürfen. Wenn ihre Meinungen gehört und ernst genommen werden. Wenn ihre Vorschläge umgesetzt und nicht belächelt werden. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Der Podcast mit Sinn für das Leben

Reiseziel Heimat

Den Südwesten 2024 spirituell erleben



weitere Infos


Rom

Auch für 2024 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie geplant.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum