Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 20/2022 » Glaubensland
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 20/2022 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Was glauben Sie?

Warum gibt es Leid?
Die Frage nach dem lieben Gott.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaubensland
REISEN FÜR TRAUERNDE

»Der kostbarste Schatz ist die Erinnerung«

»Der kostbarste Schatz ist die Erinnerung«
Sensibel und mit viel Fingerspitzengefühl steht Romy Rinder-Beisenwenger trauernden Menschen zur Seite.
Foto: Scheiffele
Trauer und Urlaub – passt das zusammen? Haben trauernde Menschen überhaupt einen Sinn dafür, eine Reise zu machen? Romy Rinder-Beisenwenger aus Wiesensteig im Landkreis Göppingen beantwortet beide Fragen mit einem eindeutigen Ja. Seit Jahren begleitet sie Reisen für trauernde Frauen und Männer und steht ihnen kraftspendend zur Seite.

Was hinter uns oder vor uns liegt ist nichts, wenn wir es mit dem vergleichen, was in uns liegt«, ist Romy Rinder-Beisenwenger aus Wiesensteig überzeugt. Sie begleitet Reisen für trauernde Menschen und trägt zu deren Stärkung bei. Trauer und Urlaub – wie passt das zusammen? So könnte man das Angebot für Trauerreisen hinterfragen. Besonders die vergangenen beiden Pandemiejahre haben Schicksalsschläge durch die Abstandsregeln zusätzlich erschwert. »Damit Verlust und Trauer aufgearbeitet werden können, ist Austausch wichtig. Begegnung mit Menschen, die Ähnliches erlebt haben, innere Einkehr und professionelle Begleitung können zu einer neuen Stärke führen«, weiß Romy Rinder-Beisenwenger (64). Natürlich werde dabei geweint, denn: »Tränen sind Gefühle. Durch sie wird etwas abgegeben und Neues kann wachsen. Mit Tränen kommt der Fluss in Bewegung, den man dafür braucht.«

Durch ihren Beruf als Fachlehrerin für therapeutische Förderung an einer Schule für körperbehinderte Menschen in Ulm kennt Romy Rinder-Beisenwenger viele Krankheitsbilder. Immer wieder schon hat sie Schülerinnen und Schülern dabei geholfen, den Tod von Klassenkameradinnen und -kameraden zu verarbeiten. »An unserer Schule erleben wir häufig, dass Kinder operiert werden müssen. So ergeben sich viele Fragen, die auf Antworten warten«, so die Expertin. Sie weiß: »Trauernde Kinder darf man nicht allein lassen.« [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Schwabenverlag Podcast

Unser Hauskalender 2022
»Glaubensland«



weitere Infos


Rom

Auch für das Jahr 2022 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum