Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 48/2021 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 48/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Hauptsache gesund?
Glaube.Leben.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Stille im Advent ertragen und genießen können

Chancen sehen und ergreifen

Chancen sehen und ergreifen
Mit dem Advent beginnt die stressige Vorweihnachtszeit, dabei sollte diese Zeit besinnlich und still sein. Die Stille kann aber eine Chance sein, Abstand vom Alltag zu gewinnen.
Foto: Bits and Splits/Adobe Stock
In »normalen« Jahren wünschen sich viele Menschen ruhigere Wochen vor Weihnachten, in Corona-Zeiten fürchtete sich mancher vor allzu viel Stille. Dabei lässt sie sich vielleicht nutzen. »Es ist so still, dass ich sie höre, die tiefe Stille der Natur«: Diese Worte fand Theodor Fontane. Einer von vielen Dichtern, die sich einer paradox anmutenden Herausforderung stellten: die Stille zu beschreiben, Worte für jene Momente zu finden, in denen alles schweigt. Stille sei mehr als die Abwesenheit von Lärm, heißt es auch in der Meditation.

Im Wald oder am Meer, in der Kirche oder beim Yoga eine Wohltat – doch Stille kann auch provozieren. Alljährlich gibt es Streit um das Tanzverbot am Karfreitag, neben dem Volkstrauertag und dem Totensonntag der einzige bundesweite stille Feiertag. In einer zunehmend säkular geprägten Gesellschaft sehen viele nicht mehr ein, wegen eines Glaubens, den sie nicht teilen, auf Vergnügungen zu verzichten – und sei es nur für einen Tag.

Im vergangenen Winter waren alle zum Verzicht gezwungen, auf Reisen oder Konzertbesuche, vielleicht auch auf Existenzielles wie die Möglichkeit zum Broterwerb. »Ohne uns wird’s still« ist nicht umsonst das Protest-Motto freischaffender Künstler. Und in welchem Rahmen werden die kommenden Weihnachtstage gefeiert werden können? Manche fürchten eine äußerst »Stille Nacht«, in der es nicht das »traute hochheilige Paar« ist, das »einsam wacht«, sondern man selbst, ohne vertrautes Weihnachtsritual und ohne die Menschen, die sonst zu diesem Fest dazugehören. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2022
»Glaubensland«



weitere Infos


Rom

Auch für das Jahr 2021 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum