Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 42/2021 » Klartext
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 42/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Bibel und Rassismus?
Glaube.Leben.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Klartext

Gilt die Menschenwürde im Internet?

Diana Müller
Diana Müller
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Dieses Grundrecht, auf dem unsere Gesellschaft fußt, gilt für das Internet scheinbar nur bedingt. Die Anonymität des Netzes verleitet immer mehr Menschen dazu, andere in Foren oder Sozialen Netzwerken aufgrund ihrer Hautfarbe oder ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, Glaubensrichtung, politischen Haltung oder sexuellen Orientierung mit hasserfüllten Kommentaren abzuwerten.

Betroffene sind auch Kinder und Jugendliche: Rund zwei Millionen Schülerinnen und Schüler sind 2020 Opfer von Mobbing im Internet geworden. In einer Studie hat das Bündnis gegen Cybermobbing in Karlsruhe herausgefunden, dass sich die Fälle in der Pandemie deutlich erhöht haben. Hatten die jungen Leute zu dieser Zeit nicht andere Sorgen? Nein, sagen die Wissenschaftler. Sie machen vor allem die Kontaktbeschränkungen für Jugendliche und die dadurch entstandene Langeweile mit für dieses Phänomen verantwortlich.

Erschreckend, wenn aus Langeweile Cybermobbing wird. Jugendliche hat die Pandemie dazu verleitet, Überdruss und Frust im Netz noch häufiger auszuleben. Eine Untersuchung bei Erwachsenen hat es nicht gegeben. Doch das Ergebnis dürfte ähnlich ausfallen. Kaum jemand, der digital zum Täter wird, scheint in der Lage zu sein, zu fühlen, was er anderen antut. Welche Angst, welche tiefen Verletzungen, welche Selbstzweifel seine Worte hervorrufen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2022
»Glaubensland«



weitere Infos


Rom

Auch für das Jahr 2021 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum