Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Lebe gut - Der Podcast mit Sinn für das Leben
  Startseite » Archiv » Ausgabe 35/2021 » Glaubensland
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 35/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Was glauben Sie?

Wie ist das mit der Vergebung?
Die Frage nach dem lieben Gott



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaubensland
Quellen der Kraft (3): Entspannen und durchatmen

Grundstrom unseres Lebens

Grundstrom unseres Lebens
Wie die Wellen des Meeres kommen und gehen, so ist es auch mit unserem Atem. Es kommt darauf an, ihn nicht festzuhalten, sondern das Ein- und Ausatmen geschehen zu lassen.
Foto: cocoparieienne/pixabay
»Da muss ich erst mal kräftig durchatmen!«, sagen wir angesichts einer überraschenden Nachricht oder einer unvorhergesehenen Situation. Ganz unbewusst wird damit eine mittlerweile umfassend erforschte Grunderkenntnis ausgedrückt. Das hohe Maß an Anforderung und Belastung erfordert Zeiten der Entspannung. Ansonsten drohen im Laufe der Zeit Risiken für Leib und Seele. Der Atem, der Grundstrom in unserem Organismus, hat unmittelbaren Einfluss auf unser Körpergeschehen.

Wir alle kennen es, dass wir außer Atem kommen. Körperliche Anstrengung erfordert mehr Sauerstoff und daher beschleunigte Atmung. Aber auch wenn wir aufgeregt und angespannt sind, wird unser Atem schneller, oft flacher. Manchmal können wir dann kaum noch in Ruhe sprechen. Genauso haben wir auch schon auf den ruhigen Atem eines schlafenden Menschen gehört. Dabei spüren wir, wieviel Entspannung von so einer gleichmäßigen Atmung ausgeht. Wenn wir ganz bei uns sind und zur Ruhe kommen, können wir an uns selbst wahrnehmen, wie der Atem langsam und ruhig kommt und geht.

Auf manche körperliche Prozesse können wir kaum direkt und bewusst zugreifen. Die Herzfrequenz oder die Verdauung hören nicht auf Befehle unseres Willens. Der Blutdruck reagiert nicht auf unser Kommando. Anders ist es beim Atem. Mitten im Alltag, an jedem Ort und zu jeder Zeit können wir mit einer Atemübung für eine Unterbrechung sorgen. Gezielte Atemregulation ermöglicht in kurzer Zeit entspannende Auswirkungen auf eine Reihe von Körperfunktionen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Reiseziel Heimat

Den Südwesten 2024 spirituell erleben



weitere Infos


Rom

Auch für 2024 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie geplant.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum