Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 3/2021 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 3/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Bibel und Rassismus?
Glaube.Leben.



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Großeltern – eine Beziehung fürs Leben

Großeltern – eine Beziehung fürs Leben
Die meisten Großeltern verbringen ihre Freizeit gerne mit den Enkelkindern und bereiten ihren lieber Freude als sie zu erziehen.
Foto: ideabug/iStock
Für viele Menschen beginnt ein neuer Lebensabschnitt, wenn ihnen eines ihrer Kinder sagt: »Und noch was, wir bekommen ein Kind.« Der Eintritt in die Großelternschaft, die aufgrund der gestiegenen und nach wie vor steigenden Lebenserwartung immer länger dauern kann – oft mehr als ein Vierteljahrhundert –, wird in aller Regel als ein besonders beglückendes Lebensereignis empfunden: als Ernte dafür, eigene Kinder großgezogen zu haben, als Dankbarkeit dafür, dass das Leben weitergeht, nicht ein beliebiges, sondern ein von eigenen Genen mitgeprägtes. Anders als noch vor etwa 50 Jahren sind viele heutige Großeltern nicht alt und gebrechlich, sondern gestalten ihr Leben höchst vital und sind vielseitig interessiert. Und meist entscheiden sie selbst, wie sie ihre Rolle als Oma oder Opa leben wollen. Ob pflichtbewusst, spaßsuchend oder als Bewahrer der Familientradition – sie haben eine besondere Beziehung zu den Enkelkindern und erleben ihre Großelternschaft als Jungbrunnen.

Hätte ein Kind, wenn es im Mittelalter der Mutter seiner Mutter begegnet wäre, diese als »Großmutter« angesprochen? Keinesfalls! Es hätte »Ahnin« oder »alte Frau« gesagt. »Großvater«, »Großmutter« und das beide zusammenfassende »Großeltern« fanden erst vor gut 300 Jahren Eingang in die Umgangssprache. Zuvor war jeweils von »Alten« die Rede, wobei besonders alte Frauen in der Gefahr standen, als Hexen verunglimpft zu werden. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2022
»Glaubensland«



weitere Infos


Rom

Auch für das Jahr 2021 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum