Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 28/2020 » Klartext
Haben Sie Lust auf etwas Besonderes,
nämlich Journalismus mit Tiefgang?

Das Katholische Sonntagsblatt,
Magazin für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Redakteur (m/w/d)

Lesen Sie hier die Stellenbeschreibung.

Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 28/2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Hoffnungszeit – Impulse in Zeiten von Corona



Exerzitienbroschüre
Die Exerzitienbroschüre der Diözese
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Klartext

Strich drunter

Reiner Schlotthauer
Reiner Schlotthauer
Haben die Christen die beste Botschaft? Und glauben sie daran? Die zweite Frage muss neuerdings angefügt werden. Wer von ihnen beide Fragen mit Ja beantwortet, der sollte tunlichst vermeiden, den Kopf bei Negativmeldungen in den Sand zu stecken, noch mehr, diese heruntergekommene Haltung zu einem Lebensprinzip zu machen. Denn das Selbstmitleid, die unter Katholiken typische Selbstzerfleischung zeigen lediglich eines: die eigene Bequemlichkeit, das Verharren im eigentlich nie Dagewesenen, nur den verletzten Stolz, sich wegen nachlassender Bedeutung nicht mehr so wichtig vorkommen zu können. Der Jahrmarkt der Eitelkeit hat geschlossen, willkommen im Reich der Bescheidenheit.

Vielmehr sollten die Christen sich also fragen, warum die Schere zwischen Ideal und Wirklichkeit immer mehr auseinanderklafft. Und welchen Beitrag sie leisten. Sich selbst zu entwickeln ist am Ende einfacher, als immer zuerst sein Gegenüber nach eigenem Bild modellieren zu wollen. Nein, Bangemachen gilt nicht, auch angesichts besorgniserregender Austrittszahl. Sind sie im Trend doch nichts Neues. Und leichter vorherzusehen gewesen als manche Wirtschaftsdaten. So sind sie, zusammen mit dem historisch einzigartigen Ereignis, dem Brennglas der Corona-Krise, ein immer deutlicher werdender Einschnitt, der eine Neuausrichtung verlangt. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Rom

Auch für das Jahr 2021 haben wir wieder attraktive Leserreisen für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos


Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum