Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 45/2018 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 45/2018 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Welt ohne Bilder – Aus der Arbeit einer Blindenseelsorgerin



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Mediziner Fey über Mittel gegen den »Novemberblues«

»Gehen Sie raus – auch an trüben Herbsttagen!«

Licht, Luft und Bewegung empfiehlt Dr. Stefan Fey von der Fachklinik für Naturheilkunde des Katholischen Klinikums Bochum.
Foto: pm
Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter ungemütlich, dann leidet so mancher am Novemberblues. An welchen Symptomen man die Krankheit erkennt und was sich dagegen tun lässt, erklärt Allgemeinmediziner Stefan Fey, Oberarzt an der Klinik Blankenstein, einer Fachklinik für Naturheilkunde des Katholischen Klinikums Bochum.

Herr Dr. Fey, wenn Menschen im November schlecht drauf sind, spricht man vom »Novemberblues«. Ist das nur eine Ausrede für schlechte Laune oder steckt ein Krankheitsbild dahinter?

Der sogenannte Novemberblues ist in der Tat eine anerkannte Erkrankung. Wir Fachleute sprechen da von einer saisonalen Gemütsstörung. Die Ausprägungen reichen von einer leichten Befindlichkeitsstörung bis hin zu einer deutlich depressiven Verstimmung.

Woran erkennt man den »richtigen« Novemberblues?

Zunächst stellt sich die Frage, ob die Verstimmung andere als saisonale Ursachen haben kann, etwa berufliche oder familiäre Probleme. Wenn man das ausschließen kann und die Symptome länger als zwei Wochen anhalten, dann kann man von einer ernstzunehmenden Erkrankung ausgehen. Oft berichten Patienten dann auch, dass sie regelmäßig im Spätherbst ihr Stimmungstief haben.

Um welche Symptome geht es? [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum