Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 15/2018 » Eltern & Co.
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 15/2018 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Kinder zeigen, was sie stark macht - Eröffnung der Ausstellung
»Kinder. Kunst. Politik.«



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
BAUSTELLE PUBERTÄT (2)

»Du bist echt peinlich!« – Wenn Eltern schwierig werden

Foto: Juanmonino/iStock
Auch bei meiner letzten Taufe als Diakon ist er mir wieder »rausgerutscht«: der Satz, dass die Paten besonders dann wichtig sind, »wenn die Eltern schwierig werden«. Es ist kein Witz, sondern vielmehr die Erfahrung, die hier spricht. In der Phase der Pubertät, in der alles im Umbau ist und die körperliche und seelische Veränderung eine vielschichtige Herausforderung darstellt, suchen junge Menschen Abgrenzung und Orientierung gleichermaßen.

Identität und Identifikation stehen zueinander in einer großen Spannung. Neurowissenschaftler haben entdeckt, dass sich in der Pubertät täglich bis zu 30 000 Hirnzellen umbauen. Dieses Auf und Ab im Inneren spiegelt sich auch äußerlich sichtbar wider. Hormonelle Veränderungen erklären zudem die Stimmungsschwankungen und eine Orientierungslosigkeit, die oft als Sprunghaftigkeit ausgelegt wird. Neben den Geschlechtshormonen Testosteron und Östrogen spielt der Botenstoff Dopamin dabei eine wichtige Rolle – nicht zufällig derselbe Neurotransmitter, dessen Dosis bei Krankheiten wie Parkinson oder Schizophrenie entscheidend ist. Und so folgert Jan Weiler, der Autor von »Und ewig schläft das Pubertier« und »Das Pubertier«: »Kinder, die du als liebenswürdige Geschöpfe voller Anmut und Charme in Erinnerung hattest, verwandeln sich innerhalb kürzester Zeit in stinkende Monster oder hysterische Amazonen.«

Manche Sätze können Eltern wehtun

Auch wenn sich fast alles biologisch erklären lässt: Diverse Sätze, die in der Pubertät fallen, treffen Eltern, schmerzen zuweilen, können zusetzen. Was hat man nicht alles für seine Kinder getan, und dann solche Kränkungen! Oder sind es einfach nur unfassbar überzogene Erwartungen? [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum