Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 7/2016 » Eltern & Co.
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 7/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
HAUSHALTS-ORGANISATIONS-TRAINING

Die äußere Ordnung stärkt auch das Selbstbewusstsein

Foto: JackF/Monkey Business
Wenn in einer Familie ein Elternteil über lange Zeit erkrankt, kann dies das bisherige Gleichgewicht empfindlich stören. Sei es, dass die Kinderbetreuung auf einmal nicht mehr gewährleistet ist, sei es, dass die Familie durch die finanzielle Situation an ihr Limit gerät und der Belastung nicht mehr gewachsen ist. Krankheit, psychische Überforderung, persönliche Notsituation oder Trennung – es gibt viele Situationen, in denen Familien ihren Alltag nicht mehr aus eigener Kraft bewältigen können und Hilfe von außen brauchen.

Wenn die Familie in Schieflage gerät

Ganz egal, warum eine Familie in Schieflage gerät: Das vom Caritasverband entwickelte Haushalts-Organisations-Training (HOT) hilft weiter. Im Landkreis Esslingen zum Beispiel gehört es seit vier Jahren zum Regelangebot der Jugendhilfe. Insgesamt 23 Frauen arbeiten im Team der katholischen Familienpflege im Dekanat Esslingen-Nürtingen. Was im Jahr 2000 als Pilotprojekt begann, hat sich inzwischen etabliert. So sind über die Hälfte der Familienpflegerinnen zudem ausgebildete HOT-Trainerinnen. Sie kommen zu den Familien ins Haus, helfen in der konkreten Situation und bringen durch ihre Begleitung und Anleitung wieder Normalität in den aus den Fugen geratenen Alltag.

Das Training findet in der Familie statt

Meist kommt der Kontakt zu den Familien über das Jugendamt zustande; in wenigen Fällen melden sich die Familien direkt bei der katholischen Familienpflege. Als Erstes folgt ein Hausbesuch von HOT-Koordinatorin Nicole Hilß und einer Trainerin. Schon beim zweiten Besuch werden mit der Familie erste Ziele festgelegt. Dann wird der Antrag an die Jugendhilfe unterschrieben, die das Training in der Regel finanziert. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland



Passionsspiele Thiersee
Busreise vom 21. bis 24. Juli 2016
Passionsspiele Thiersee


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum