Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 5/2016 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 5/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Wie kann ich mich entscheiden? Glauben. Leben.
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
GEBETSSCHULE MIT MADELEINE DELBRÊL (2): »TIEFENBOHRUNG« – WIE BETEN?

Untertauchen in Gott mitten im Alltag ist lebensnotwendig

Wer gebetet hat, wird wieder beten. Ein paar Momente innehalten am Schreibtisch und Kontakt mit Gott aufnehmen, ist keine verlorene Zeit. Eine solche Blitzhinwendung erfrischt Seele und Geist und wird unerlässlich, um die Nöte des Lebens zu wenden.
Foto: KNA
Für viele Menschen war das Leben früher nicht so hektisch, so betriebsam, mit so vielen Terminen, zahlreichen Ablenkungen und Unterhaltungen durchsetzt wie heute. Wenn man wollte, konnte man sich auch einen Zeitraum zum Beten frei halten. Aufmerksam erkennt das schon in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts Madeleine Delbrêl, die geistliche Frau aus Frankreich: Wenn sich die »Lebensbedingungen immer schneller wandeln, muss jeder einzelne selber neue Formen des Betens finden. Manche setzen sich in den Kopf, es genau so wie früher machen zu wollen, das führt dazu, überhaupt nichts zu tun, weil so etwas für uns praktisch unmöglich ist«. Man muss also selber aufmerksam sein und aktiv werden, um die persönlichen Möglichkeiten herauszufinden, denn »dafür gibt es kein Buch mit Kniffen oder Rezepten«. Aber »Not macht erfinderisch« – und Madeleine hat eine besonders große Erfindungsgabe.

Allen Schwierigkeiten zum Trotz – die Zeit ist knapp, die Stille fehlt bei ihrem intensiven Einsatz für die Menschen – weiß Madeleine immer wieder den belebenden Kontakt mit Gott mitten im Alltag zu knüpfen. Sie erklärt: Wenn vielen heute das Ausmaß an Zeit zum Beten fehlt, muss man sich auf die Ausdehnung in die Tiefe konzentrieren. Dazu bringt sie einen originellen Vergleich: »In weiten Gebieten der Welt kennen die Leute als Brennstoff nur Holz – anderswo Holz und Kohle. Aber es gibt auch Öl. Um eine Öl-Schicht zu erreichen, spielt die Ausdehnung keine Rolle. Man braucht nicht Tausende von Quadratkilometern auszubeuten, auch kein System unterirdischer Stollen anzulegen. Man bohrt senkrechte Schächte, deren Öffnung lächerlich eng ist. Aber man dringt so tief hinunter wie nötig, um die Öl-Schicht zu erreichen.« [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Rom im Frühjahr
Flugreise vom 18. bis 23. März 2018
Rom



Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum