Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 47/2012 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 47/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Ein Glaubenszeugnis für Herz und Seele

Das Meisterwerk nach aufwendiger »Behandlung«: Die Diplom-Restauratorinnen Annette Kollmann (links) und Ursula Fuhrer freuen sich über die geglückte Restaurierung der Stuppacher Madonna.
Foto: Rudel
Voller Anmut und in Gedanken versunken, doch die Augen liebevoll auf ihren Sohn gerichtet, der mit ihr in innigem Blickkontakt steht: Maria hat sich unweit einer Kirche im Garten niedergelassen, zärtlich hält und stützt sie das Jesuskind – so hat Matthias Grünewald die »Stuppacher Madonna« um 1516 ins Bild gesetzt. In dem Garten und der Landschaft im Hintergrund erschließt sich ein ganzer Kosmos symbolträchtiger Pflanzen und Naturerscheinungen. Die inhaltliche Dichte, die verhaltene und doch ergreifende Zeichensprache, die wundersame Farbgestaltung und die Unvergleichlichkeit des Künstlers verleihen dem Werk seinen einzigartigen Rang. In der Vergangenheit hat das Gemälde arg gelitten. Um es auch künftigen Generationen zu erhalten, wurde es in den vergangenen Monaten im Restaurierungsatelier des Landesdenkmalamtes in Esslingen gründlich untersucht und restauriert. Jetzt ist das Meisterwerk nach mehr als einem Jahr an seinen angestammten Platz zurückgekehrt.

Es klingt nach Krankenhaus und Arztlabor: Röntgen-Aufnahmen, Infrarot-Reflektografie, Mikroskop-Diagnose. In der Tat: die Stuppacher Madonna war in Behandlung. Mit modernsten Untersuchungsmethoden der Denkmalpflege wurde festgestellt, wie es um das Meisterwerk steht, das in seiner fast 500-jährigen Geschichte einiges mitgemacht hat: Ursprünglich als Mitteltafel eines dreiflügeligen Altarwerks für die Maria-Schnee-Kapelle in der Stiftskirche zu Aschaffenburg gestiftet, gelangte Matthias Grünewalds Werk später an den Sitz des Deutschen Orden nach Bad Mergentheim, wurde mehrfach restauriert, nach Zeitgeschmack auch verändert. Zeitweise geriet sogar der Name des gelegentlich mit MGN (Mathis Gothard Nithart) signierenden Künstlers in Vergessenheit, wurde das Gemälde Rubens zugeschrieben. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum