Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 22/2012 » Eltern & Co.
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 22/2012 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
GESCHWISTER IN FAMILIEN

Kinder lernen viel mehr von Geschwistern als von Eltern

Foto: iStock
Mit Geschwistern aufzuwachsen, hat für Kinder viele Vorteile. Kinder entwickeln sich besser, weil die Geschwister voneinander lernen, sich miteinander verbünden und sich so teilweise aus der kindzentrierten Aufmerksamkeit der Eltern lösen. Auch für die Eltern ist die Erziehung einfacher, wenn sie mehrere Kinder haben. Was zunächst paradox erscheint, bestätigt die Sozialforschung. Eltern empfinden nachgeborene Kinder als weniger anstrengend und die Zeit, die sie mit den Kindern verbringen, wird geringer, weil sich die Geschwister mit zunehmendem Alter miteinander beschäftigen. Schon Vorschulkinder verbringen mehr Zeit mit ihren Geschwistern als mit den Eltern.

Mit jedem weiteren Kind wird die Erziehung einfacher und routinierter, darüber hinaus steigt auch die Partnerschaftszufriedenheit von Kind zu Kind. Sind Eltern und Kinder in Mehrkindfamilien also glücklicher? Fürsorge und Verantwortung untereinander sind ein wichtiges Familienprinzip, von dem sowohl die Eltern als auch Erstund Nachgeborene profitieren. Für die Kinder bedeutet das Familienleben eine Vielfalt an Beziehungsangeboten durch ihre Geschwister zu erleben, die ihnen Freundschaften so nicht ermöglichen können, denn meistens spielen sich Freundschaften unter Gleichaltrigen ab.

Eine mentale Entlastung für die Eltern

Die Eltern erfahren zudem eine mentale Entlastung in ihrem Erziehungshandeln, weil sie erleben, dass sich ihre Kinder ganz unterschiedlich entwickeln und somit die alleinige Verantwortung für die Entwicklung jedes einzelnen Kindes sich relativiert. So beziehen sie Besonderheiten der Kinder nicht mehr ausschließlich auf sich selbst. Wenn zum Beispiel ein Kind eine Sprachstörung zeigt, sehen sie dafür nicht mehr die Verantwortung nur bei sich, weil die anderen Kinder ganz normal sprechen gelernt haben. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Rumänien
Flugreise vom 02. bis 09. Juni 2016
Rumänien



Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum