Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 39/2011 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 39/2011 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Wo findet Deutschland Orientierung?

Papstbesuch in Deutschland – für die meisten Katholiken vor allem ein spirituelles Ereignis. Doch der Papst ist nicht nur ein geistlicher Führer; wenn er das Wort ergreift, dann spricht er immer auch in eine konkrete gesellschaftliche Lage hinein. Wie sieht es in dem Land aus, das Benedikt XVI. bereist? Hermann Kues, Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken und Parlamentarischer Staatssekretär bei den Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hat sich als Katholik und Abgeordneter mit dem Zusammenhang von christlicher Sozialethik und praktischer Politik auseinandergesetzt. Im Folgenden schildert er die aktuellen Herausforderungen der Sozialpolitik. Seine Überzeugung: Jede(r) hat eine Chance verdient!

Niemand darf zurückgelassen werden. Jeder muss die Chance haben, seine Talente zu entwickeln und das Beste aus sich zu machen. Das ist – ganz knapp gefasst – die Grundidee einer demokratischen Ordnung, die sich aus dem christlichen Menschenbild herleitet. Sie baut gleichermaßen auf der Leistung des Einzelnen wie auf der Solidarität aller auf. Ganz im Sinne Titel: Ethik und Politik Papstbesuch in Deutschland – für die meisten Katholiken vor allem ein spirituelles Ereignis. Doch der Papst ist nicht nur ein geistlicher Führer; wenn er das Wort ergreift, dann spricht er immer auch in eine konkrete gesellschaftliche Lage hinein. Wie sieht es in dem Land aus, das Benedikt XVI. bereist? Hermann Kues, Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken und Parlamentarischer Staatssekretär bei den Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hat sich als Katholik und Abgeordneter mit dem Zusammenhang von christlicher Sozialethik und praktischer Politik auseinandergesetzt. Im Folgenden schildert er die aktuellen Herausforderungen der Sozialpolitik. Seine Überzeugung: Jede(r) hat eine Chance verdient! Wo findet Orientierung? des von Alois Glück geprägten Begriffs der solidarischen Leistungsgesellschaft müssen wir beide Pole – die Verantwortung des Einzelnen und die echte Gemeinschaft, in der einer für den anderen einsteht – immer wieder neu austarieren.

Alle Lebensbereiche durchzogen

Wer die Gesellschaft aus der Perspektive praktischer Politik oder auch nur als wacher Zeitgenosse wahrnimmt, kann einige Entwicklungen nicht übersehen, die uns herausfordern. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2017

Kirche erleben – Räume öffnen

weitere Infos

Jakobsweg von Biberach bis Weingarten
Pilgerwanderung vom 07. bis 09. September 2016
Jakobsweg von Biberach bis Weingarten



Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum