Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 29/2011 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 29/2011 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Kloster Arenberg bei Koblenz bietet Erholung für Leib und Seele

Massage und Meditation

Blau-Türkis lockt die erfrischende Nackendusche im kleinen Hallenbad des Klosters. Kapelle, Kraftraum und Kräutergarten gehören ebenso zum Erholungsprogramm.
Foto: KNA
Der Pool hat angenehme 28 Grad, die Nackenmassagedusche plätschert, das Wasser lockt in Blau-Türkis. Erholung pur – nicht auf Kreta oder den Kap Verden, sondern in einem Kloster bei Koblenz. Die Dominikanerinnen in Arenberg folgen dem Wellness-Trend und bieten Gästen Besinnung und Entspannung unter dem Motto »Erholen – begegnen – heilen«.

Die Wasseranwendungen hätten wie alle Angebote den Zweck, dass die Menschen sich ihrer selbst bewusster würden – sowohl körperlich als auch seelisch, erklärt Schwester Andrea, während sie Josef Fonck im Tretbecken einige Runden drehen lässt. Insgesamt 85 Mitarbeiter und zehn Dominikanerinnen sind im Vital-Bereich des Gästehauses beschäftigt, das dem Mutterhaus mit rund 65 Schwestern direkt angeschlossen ist. Am warm beleuchteten Empfang geht es vorbei an Massageliegen und großen Badewannen zu Fitnessraum, Sauna, Solarium, Therapiebecken und Pool.

Wasser hat im Haus der Dominikanerinnen eine lange Tradition. Rund 50 Jahre lang war es ein Kneippsanatorium. Auch heute spielen Wassertherapien in Ahnlehnung an den Vater der flüssigen Medizin, Sebastian Kneipp, eine wichtige Rolle hinter den kühlen Klostermauern. Tautreten, Güsse, Bäder – all das steht auf dem Programm. Seit 2003 verfolgt das Kloster diesen ausgeweiteten Ansatz. Damals wurde das Gästehaus aufwendig umgebaut und ein kleiner Neubau angeschlossen.

Das Etikett vom Wellnesskloster wollen sich die Arenberger trotzdem nur ungern anheften lassen. Damit werde das Haus enggeführt, weil man den Begriff Wellness oberflächlich verstehe, sagt der Theologe und Leiter der Seelsorge, Martin Hofmeir. »Wir möchten den Menschen aber nicht nur oberflächlich erreichen, sondern ihn in der Tiefe ansprechen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Rumänien
Flugreise vom 02. bis 09. Juni 2016
Rumänien



Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum