Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 24/2019 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 24/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Was glauben Kinder (Teil 1)



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
»KOMM, HEILIGER GEIST« (5): ERWACHSENER GLAUBE

Sehnsüchtig in der Erwartung: Das Beste kommt noch

Es braucht Orte, an denen der Sehnsucht nach Gott Raum gegeben werden kann und gleichzeitig Gemeinschaft erlebt wird wie hier in der Versöhnungskirche von Taizé. Die Freundschaftsikone von Christus und Abbas Menas deutet auf das Unterwegssein im Glauben hin, bei dem Jesus als Weggefährte an der Seite präsent ist.
Foto: KNA
Pfingsten ist das Fest des erwachsenen Glaubens. Die Sendung des Heiligen Geistes entlässt die Gläubigen in eine Freiheit und Selbstständigkeit, die mündige Menschen auszeichnet und in der sie die Freundschaft mit Gott leben können, für die sie geschaffen wurden. Der Weg dahin ist anstrengend und er gelingt nicht ohne einen Reifungsprozess. Die Grundlogik eines solchen Prozesses ist immer gleich: Nur wer loslässt, gewinnt sich selbst und wird dadurch zur Freundschaft fähig. Deshalb muss vor Pfingsten Christi Himmelfahrt kommen. Der Weg der Reifung wird jedem einzelnen Menschen, aber auch Gesellschaften und ebenso der Kirche zugemutet. Für die Kirche bietet das eine Chance, die sie offensiv ergreifen, nicht ängstlich erdulden sollte. In einer Zeit, in der die Sicherheiten schwinden, könnte sie gewappnet sein.

Die religiöse Signatur unserer Zeit ist die »Abwesenheit Gottes«. Existenziell forderten die großen Katastrophen des 20. Jahrhunderts die Frage heraus: »Wo ist Gott?« Intellektuell hat die Wissenschaft Gott aus der Erklärung der Welt vertrieben, und ehrlicherweise muss man sagen: nicht zum Schaden der Welt. Wo die Wissenschaft an Grenzen kommt, bei den großen Fragen nach den letzten Gründen und dem Sinn von allem, da ist der Gottesglaube zwar eine gar nicht so schlechte Option, aber eben auch nur eine Option.

Auch gläubige Menschen verstehen sich hier oft genug als Suchende, nicht als solche, die allgemeingültige Antworten geben könnten oder gar die eine Antwort hätten. Der Verlust an Bedeutung, Einfluss und Macht, den die Kirchen in unseren Breitengraden seit ein paar Jahrzehnten erfahren und der sich vermutlich noch beschleunigen wird, ist da nur das äußere Zeichen für eine epochale Veränderung, die sich schon seit Längerem vollzieht. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum