Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 42/2017 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 42/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
REICH GOTTES (3): EIGENTÜMER SIND DIE ARMEN – SELIGPREISUNGEN

Wo die Armen sind, lässt Gott sich finden – also umdenken!

Papst Franziskus geht immer wieder auf die Armen und Ausgegrenzten zu, holt sie von den Rändern und verleiht ihnen Ansehen und Würde. Denn die Armen sind in Gottes Augen die wahren Königskinder, ihnen – und nicht den Reichen und Satten – gehört seine Königsherrschaft.
Foto: KNA
Wenn wir fragen, was Jesus tatsächlich gesagt und getan hat, ist das Problem immer das Gleiche: Die Evangelien unterscheiden sich in der Wiedergabe der Taten und Worte Christi erheblich. Gemäß der derzeit gültigen Standardtheorie (»Zwei-Quellen-Theorie«) haben Lukas und Matthäus neben dem Markusevangelium noch eine zweite Quelle, die sogenannte Logienquelle (Q) verwendet. Diese Quelle lässt sich durch den Vergleich zwischen Lukas und Matthäus rekonstruieren. Bei den Seligpreisungen (Lk 6,20–26 und Mt 5,3–12) nimmt man an, dass Q vier dieser Seligpreisungen hatte: die der Armen, der Hungernden, der Weinenden und der Verfolgten. Mit Q sind wir aber noch nicht bei Jesus. Die »Q-Gruppe« hat vermutlich aufgrund eigener Erfahrungen die Seligpreisung der Verfolgten noch hinzugenommen. Dann wäre die älteste Fassung in etwa so: Selig ihr Armen, denn euer ist die Königsherrschaft Gottes. Selig ihr Hungernden, denn ihr werdet gesättigt werden. Selig ihr Weinenden, denn ihr werdet lachen.

Für ein sinngemäßes Verstehen ist es wichtig, die drei Seligpreisungen als Einheit zu sehen, wobei die Seligpreisung der Armen den Kopf bildet. Sie erklärt die beiden anderen, wie umgekehrt diese die erste erhellen. So ergeben sich einige inhaltliche Aspekte. Jesu Seligpreisungen sind kein Programm sozialer Reform oder Revolution. Sie sind nicht einmal ein Aufruf zur Hilfe für die Armen. Niemand wird zum Handeln aufgefordert. Es gibt keinen moralischen Appell, nicht einmal ein geistliches Armutsideal. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Adventreise Salzburg
Busreise
vom 30. November
bis 03. Dezember
Adventreise Salzburg

Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum