Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 51/2011 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 51/2011 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Wie kann ich mich entscheiden? Glauben. Leben.
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
VOM KONZIL ZUM DIALOG (1): »IM HEUTE GLAUBEN«

Sich aussetzen und im Gespräch mit anderen bewähren

»Im Heute glauben – Wo stehen wir?« wurde beim Kongress zur Eröffnung des Dialogprozesses in Mannheim gefragt. Wer sich dem Abenteuer des Dialogs stellt, lässt sich von anderen bereichern.
Foto: KNA
»Im Heute glauben« – das aktuelle Jahresmotto des Dialogprozesses darf als treffende Übersetzung des »Aggiornamento « des Konzils gelten. Johannes XXIII. hatte damals den Eindruck, seine Kirche lebe nicht »im Heute« und könne sich darum nicht mehr verständlich machen. Ihre Antworten bezögen sich auf Fragen, die die Menschen gar nicht mehr stellten und auf deren wirkliche Fragen gebe sie keine hilfreichen Antworten. Sehr vielen Katholiken fällt es heute leichter, sich im Widerspruch zu Lehren ihrer Kirche zu wissen als zu gängigen Überzeugungen ihrer Gesellschaft. Man kann durchaus heute leben und doch nicht »im Heute«. Das Konzil hat von den »Zeichen der Zeit« gesprochen, die die Kirche im Licht des Evangeliums auszulegen habe, um angemessen auf die Fragen der Menschen antworten zu können. So entsteht die schwierige Aufgabe, den »Geist der Zeit« vom »Zeitgeist « zu unterscheiden, jenen konstruktiv aufzunehmen, diesen kritisch zu entlarven.

Aggiornamento« (»Verheutigung «) markiert eine Differenz zwischen gestern und heute. Darum sind in der Formel »nicht mehr …, sondern …« die Leerstellen konkret zu füllen. »Wie im Anfang so auch jetzt und allezeit …« gilt der Ehre Gottes, nicht der Gestalt der Kirche. »Im Heute glaubt« zuerst jeder persönlich. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Rom im Frühjahr
Flugreise vom 18. bis 23. März 2018
Rom



Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum