Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 49/2010 » Eltern & Co.
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 49/2010 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
Solidarität im Kindergarten üben

Auch muslimische Kinder können vom Nikolaus lernen

Foto: KNA
Früher kam der Nikolaus am 6. Dezember ganz natürlich in den Kindergarten oder in die Grundschule. Heute ist das nicht mehr so selbstverständlich. Nicht nur, weil christliche Kultur vielerorts nicht mehr präsent ist, sondern vor allem, weil sich Erzieherinnen und Lehrer scheuen, das christliche Brauchtum in der zunehmend multireligiösen Gesellschaft zu pflegen. Der Tübinger Religionspädagoge Prof. Albert Biesinger ist dagegen der Meinung: »Jedes Kind – gleich welcher Religion – sollte mit Nikolaus in Berührung kommen.« Im Interview erläutert er seine Position.

Herr Prof. Biesinger, Sie selbst spielen jedes Jahr den Nikolaus. Was fasziniert Sie an der Figur?
Vom Nikolaus lernen heißt Solidarität lernen. Er könnte auch politischen Charakter bekommen. Wo sind die armen Kinder in der Welt? Er könnte den Weitblick mit Blick auf ungerechte Strukturen in der Politik schärfen, auf verkaufte Kinder, auf Hunger in der Welt.

Was können die Kinder heute vom heiligen Nikolaus für ihr Leben lernen?
Beim Nikolausspielen wird sehr viel transportiert. Die Kinder hängen mit großen Augen an der Figur. Es geht darum, Kindern zu lehren, selbst Nikolaus zu sein, selbst solidarisch zu sein, wie Nikolaus, der armen Menschen geholfen hat. Wir können Kinder ganz einfach dazu anleiten: »Schau du in deiner Umgebung, wo es hilfsbedürftige Menschen gibt.« Ich habe bei solchen Ritualen auch schon öfters Kindern die Mitra aufgesetzt und gesagt: »Schau, die passt dir noch nicht – aber ihr könnt dennoch schon jetzt füreinander Nikolaus sein.« [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland



Passionsspiele Thiersee
Busreise vom 21. bis 24. Juli 2016
Passionsspiele Thiersee


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum