Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 43/2010 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 43/2010 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Reif werden (4): Andere verstehen

Da springt der Funke über

Wenn der Funke überspringt, kann es einen verheerenden Brand geben. Das göttliche Feuer der Liebe allerdings verbrennt nicht wie das Feuer der Leidenschaft, sondern erfasst und erfüllt die Seele.
Foto: photocase/john krempl
Eine Frau kommt zu einem seelsorglichen Gespräch. Sie sagt: »An manchen Menschen geht die Gnade Gottes vorüber.« Als guter Theologe hätte der Seelsorger sagen müssen: »Gott will, dass alle Menschen gerettet werden. Jeder Mensch erhält genügend Gnade zum ewigen Heil.« Die Sätze sind dogmatisch absolut richtig. Wäre aber der Frau damit geholfen gewesen? Er spricht sie darauf an, dass sie einen guten Grund haben müsse, so etwas zu sagen. Dann erzählt sie von ihren Schwierigkeiten in der Ehe und in der Familie, dass sie, obwohl sie von Kindheit an gläubig war, jetzt keinen Ausweg sehe.

Sie fühlt sich verstanden und kann offen über alles reden, was sie bedrückt. Erleichtert verlässt sie nach einer Stunde das Zimmer. Die Frage nach der Gnade Gottes taucht gar nicht mehr auf. Sie stellt sich einfach nicht mehr. Es ist ein Funke übergesprungen. Der entscheidende Moment ist, dass sie erfahren darf: »Da ist jemand, der nachfühlen kann, wie es um mich steht. Ich bin nicht mehr allein mit meiner Ausweglosigkeit.« Es ist etwas ins Fließen gekommen, was schon lange angestaut war. Der Strom wurde aufgefangen, positiv zurückgegeben und gibt ihr Mut. Die Sicht auf ihre Lage hat sich verändert. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Adventreise Salzburg
Busreise
vom 30. November
bis 03. Dezember
Adventreise Salzburg

Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum