Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite

Haben Sie Lust auf etwas Besonderes, nämlich Journalismus mit Tiefgang?


Das Katholische Sonntagsblatt sucht zum 1. Mai 2015 in Elternzeitvertretung einen
Anzeige Redakteur
Sie erwartet ein engagiertes und kollegiales Redaktionsteam.

weitere Informationen
Titelcover der aktuellen Ausgabe 5/2015 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2015
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Nightfever in Stuttgart St. Eberhard
Nightfever in
Stuttgart St. Eberhard
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
Herzlich willkommen!
Unsere aktuelle Ausgabe 5/2015 mit folgenden Themen:
 
Titelthema

Beziehung bis zuletzt

Angesichts der Anschläge auf die Satire- zeitschrift Charlie Hebdo und der jüngsten Entwicklungen um die Pegida-Bewegung ist es leise geworden um ein Thema, das noch vor Wochen in der öffentlichen Debatte all- gegenwärtig war: die Sterbehilfe. Dabei hat es keinesfalls an Brisanz verloren. Viele Menschen fürchten sich davor, im Tod alleine zu sein, die Kontrolle zu verlieren, in ihren letzten Stunden fremden Menschen ausge- liefert zu sein. Damit einher geht die Angst um den Verlust der persönlichen Würde und die Sorge, anderen zur Last zu fallen. Aktive Sterbehilfe scheint hier ein Ausweg zu sein.

Auf den folgenden Seiten kommen Menschen zu Wort, die Sterbende begleiten: im Hospiz, auf der Palliativstation und zu Hause.

Klartext
Innerer Frieden
Reiner SchlotthauerBis zur Fastenzeit ist noch Zeit. Und doch hat man das Gefühl, dass ein paar lichte Augenblicke der Besinnung die Tage und die Gemüter aufhellen. Das Land, die ganze Welt lechzt schließlich nach ein bisschen Hoffnung. Wie dringend, zeigte unlängst Angela Merkel, als sie einem hart- näckigen Journalisten antwortete: »Wir haben gerade so viele Probleme, oh Mann«.

Wo sind also die Funken Hoffnung? Einige der Pegida-Demonstranten scheinen nunmehr endlich zum Dialog bereit, der Bedingung für den inneren Frieden eines jedes Einzelnen, aber auch der Gemeinschaft. Allmählich verstehen sie, dass, wer wirklich gehört werden will, das Gespräch aufnehmen muss.

Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Leib & Seele
Alternative Heilverfahren (22): Aura-Soma
Heil aus Licht und Farbe?
Leib & SeeleAura (Hauch, Schimmer) und soma (Körper) sind die von der blinden Apothekerin und Therapeutin Vicky Wall 1984 benutzten Begriffe für eine Behandlung seelischer Probleme durch Öle, Pomander und Quintessenzen. Das sind Mischungen aus Kräutern und ätherischen Ölen auf Alkoholbasis, die man auf die Haut reibt. Billig sind solche Fläschchen nicht. Die Pomander beinhalten die Energie von Farbe, Kristallen und Edelsteinen; sie wirken auf das elektromagnetische Feld, das den Körper umgibt (Aura). Die Quintessenzen haben eine feinere Duftkomposition und entfalten sich mehr auf der spirituellen und seelischen Seite; sie unterstützen deshalb Meditationen und Gebete.

Dabei ist eine genaue Anwendung zu beachten: Man muss sie mit der linken Hand schütteln, wobei Mittelfinger auf dem Flaschenkopf, Zeigefinger rechts, Ringfinger links neben der Flasche, Daumen unter der Flasche sind. Der kleine Finger sollte abgespreitzt werden, dann die Flasche gut schütteln. Anschließend etwas in die rechte Hand geben und auf die empfohlene Körperstelle auftragen. Man kann auch etwas ins Badewasser geben.

Lesen Sie mehr...   
Unser Video
»Es kann keinen Schlussstrich geben« Fünf Jahre Missbrauchsdebatte – Bischof Ackermann zieht erste Bilanz»Es kann keinen Schlussstrich geben« Fünf Jahre Missbrauchsdebatte – Bischof Ackermann zieht erste Bilanz

Sehen Sie das Video...
Eltern & Co
LUST AUFS LESEN FÖRDERN
Wie Eltern die Freude am Buch fördern und steigern können
Eltern & CoLesen bildet, regt die Fantasie an und steigert von klein auf an das Sprachvermögen und den Wortschatz der Kinder. Wie sich die Lust auf Bücher wecken und fördern lässt, zeigt ein gelungenes Projekt einer Gemeinde- bücherei in Greven bei Münster sowie nützliche Tipps für Eltern.

Überraschungspakete mit Büchern

»Welches Päckchen soll ich nur nehmen?« Rund um den Tisch in der Franziskus-Bücherei in Greven tummeln sich Kinder. »Das ist fast so spannend wie Weihnach- ten«, meint Finja und greift zu einem hübsch eingepackten Buch. »Blind Date mit einem Schmöker« heißt die Aktion. »Damit möchten wir junge Familien auf unsere Bücherei aufmerksam machen und bei Kindern das Interesse an Büchern stei- gern«, erklärt Ute Kintrup, ehrenamtliche Leiterin der katholischen Gemeindebücherei. Das einfallsreiche Konzept ist simpel: Die jungen Leseratten suchen sich ein Päckchen mit einem Kinderbuch aus der Bücherei aus und dürfen es erst zu Hause öffnen.
Glaube & Wissen
Kirche im DialogPartner im Dialog – das Katholische Sonntagsblatt
Wir müssen mehr über die Zukunft sprechen! Darüber besteht Einigkeit in der Kirche. Um dies in die Tat umzusetzen, haben Bischöfe und Gemeindemitglieder einen Dialogprozess gestartet. Bereits im Vorfeld hatte sich das Katholische Sonntagsblatt als treibende Kraft eingeschaltet. Mit einem großen Leserforum, seinen orientierenden Leitartikeln und vielen Extra-Beiträgen, mitunter aus prominenter Feder, will es über dieses Jahr hinaus Mut machen für den offenen Dialog und die Bereitschaft zur Erneuerung.
Lesen Sie mehr...      Lesen Sie mehr...   

Unser Hauskalender 2015

Auf neuen Wegen mit Papst Franziskus

jetzt erhältlich!

Traumberuf Journalist/in?
Zypern – Auf Paulus Spuren
25. April bis 02. Mai 2015
Kourion Theater



Flandern
05. bis 11. Juli 2015 Grachtenfahrt in Brügge



Gehen Sie mit uns auf Reisen...


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)



Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum