Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 24/2019 » Eltern & Co.
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 24/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Was glauben Kinder (Teil 1)



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
ALTE ELTERN

Bei der Sorge um alte Eltern treten alte Konflikte ans Licht

Foto: De Visu/Adobe Stock
Als wäre die Situation nicht schon belastend genug – wenn die Eltern pflegebedürftig werden, brechen mitunter alte Geschwisterkonflikte wieder auf.

Die Brüder Werner und Martin könnten charakterlich kaum unterschiedlicher sein: der eine ein erfolgreicher, nüchtern denkender Rechtsanwalt; der andere eher ein schöngeistiger, emotionaler Künstlertyp. Schon in der Kindheit hat der Vater diese Rollenverteilung gefördert, dem kreativen Martin seinen ambitionierten Bruder als Vorbild unter die Nase gerieben und umgekehrt dem unmusischen Werner fehlende Herzenswärme unterstellt. In jungen Jahren haben die beiden viele Kämpfe miteinander ausgefochten, später gingen sich die Brüder eher aus dem Weg. Doch als der Vater zum Pflegefall wird, versuchen sie sich zusammenzuraufen.

Dabei haben sie noch immer ganz unterschiedliche Vorstellungen. Werner geht pragmatisch an die Situation; auch wenn er das Geld für den Umbau des Elternhauses und für eine 24-Stunden-Kraft hat, will er das Haus schnell verkaufen und den Vater in einem Seniorenheim unterbringen. Martin, der nah beim Vater wohnt und die durch das Kümmern neu entstandene Nähe schätzt, möchte dem Vater gerne einen Lebensabend im vertrauten Umfeld ermöglichen.

Pflege der Eltern kann alte Konflikte befeuern


Weil die Brüder einander misstrauen, haben sie darauf geachtet, dass bei Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Generalvollmacht des Vaters beide gleichberechtigt eingesetzt sind – und Entscheidungen nur einstimmig getroffen werden können. »Bei dringenden Fragen ist es schwer, schnell eine einvernehmliche Lösung zu finden«, stellt Martin frustriert fest. »Früher haben wir noch miteinander gesprochen, inzwischen gibt es nur noch schriftliche Kommunikation.« Kein Einzelfall, sagt Susanne Hetschger vom Vorstand des Amberger Vereins Pflegende Angehörige. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum