Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 20/2019 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 20/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Engelwelten im
Diözesanmuseum Rottenburg:
Die Entstehung der Putten



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Das tut Ihrer Seele gut (1): Achtsamkeit – Mitgefühl – Innehalten

Meinem Alltag Tiefe geben

Der Augenblick zählt: »In den Gängen« des Großmarktes und damit in den Niederungen des Alltags gibt es zauberhafte Momente des Miteinanders und des Glücks.
Foto: zorrofilm/pm
»In den Gängen« heißt mein letztjähriger Lieblingsfilm vom deutschen Regisseur Thomas Stuber. Ich finde darin ohne Zögern wesentliche spirituelle Werte, die meinem Leben Tiefe schenken. In diesem bemerkenswerten Spielfilm begegne ich Christian, einem jungen »Frischling« in der Getränkeabteilung eines Großmarktes. Schon die erste Filmszene berührt mich: Der Donauwalzer von Johann Strauss »führt« die Gabelstapler durch die dunklen Gänge des Supermarktes. Tänzerisch wird die Härte des Alltags aufgeweicht. Großartig spielt darin der junge Schauspieler Franz Rogowski, der in Tübingen aufgewachsen ist, einen wortkargen Arbeiter, der mich mitten in der herausfordernden Arbeitswelt in seine Seele blicken lässt.

Zu Recht hat er 2018 den Deutschen Filmpreis für die beste männliche Hauptrolle erhalten. Sein älterer Kollege Bruno (Peter Kurth) lehrt ihn in diesen »heiligen Hallen«, wie Paletten aus den Regalen herausgeholt werden, unspektakulär und doch sehr tiefsinnig. In der Begegnung mit Marion (Sandra Hüller) aus der Süßwarenabteilung erfährt er die bezaubernde Kraft des Verliebtseins.

DVD sei Dank (!), schaue ich mir gewisse Szenen immer wieder an, weil sie für mich zur Meditation werden, in denen ich mein Leben in einem größeren Ganzen erahnen kann. Dieser Film öffnet mich für die wunderbaren Augen-Blicke im Alltag, ohne die Härte des Lebens zu beschönigen. Er erinnert mich an drei Grundhaltungen, die meiner Seele besonders guttun. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum