Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 2/2019 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 2/2019 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen

Was glauben Sie?

Kinder zeigen, was sie stark macht - Eröffnung der Ausstellung
»Kinder. Kunst. Politik.«



Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2019
finden Sie hier.


Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
HAT DIE BEICHTE NOCH ZUKUNFT? (1): EIN VERNACHLÄSSIGTES SAKRAMENT

Wonach sich jeder Mensch sehnt – von Schuld befreit werden

Bekennen, was zwischen Gott und dem Menschen im Weg steht: Diese Chance bietet das Sakrament der Versöhnung. Dabei sollte der Beichtstuhl ein Ort der Barmherzigkeit sein und keinesfalls zur peinigenden »Folterkammer« werden, wie Papst Franziskus es wiederholt angemahnt hat.
Foto: KNA
Obwohl das Bußsakrament in der pastoralen Praxis einer Pfarrei kaum mehr eine größere Rolle spielt, ist es keineswegs tot. Es scheint sich ein Umdenken anzubahnen, in welchem eine neue Wertschätzung in der katholischen wie auch in der evangelischen Kirche zum Ausdruck kommt. Dies belegen zwei Dokumente. Zum einen die 2016 erschienene Schrift evangelischer und katholischer Autoren mit dem Titel »Beichte neu entdecken. Ein ökumenisches Kompendium für die Praxis«. Zum anderen eine 2017 von Sabine Demel und Michael Pfleger herausgegebene Schrift, die sich primär mit der Entwicklung in der katholischen Kirche befasst: »Sakrament der Barmherzigkeit. Welche Chance hat die Beichte?«. In beiden Veröffentlichungen wird um die Frage gerungen, ob und in welcher Weise die Beichte, wenn auch in veränderter Form, für die Seelsorge wieder fruchtbar gemacht werden kann. Wichtige Thesen daraus sollen hier in einer dreiteiligen Serie betrachtet werden.

Im Geleitwort zum Sammelband »Beichte neu entdecken« gibt Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), zunächst zu, dass das Wort Beichte nicht zu den Kernthemen evangelischer Glaubenspraxis gehört. Doch ist er mit Dietrich Bonhoeffer (1906–1945) der Überzeugung, dass die Beichte auch in der evangelischen Tradition eine wichtige Rolle spielt und einen wahren Schatz darstellt, den es zu heben durchaus lohnt. Ohne die Unterschiede leugnen zu wollen, die nach wie vor im katholischen und evangelischen Verständnis der Beichte bestehen, verdienen die Bemühungen, auch in diesem Bereich zu einer ökumenischen Annäherung zu gelangen, nachhaltige Unterstützung. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2019


weitere Infos



Dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes auf der Spur

HÖREN ÜBER GRENZEN
weitere Infos


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum