Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 2/2018 » Eltern & Co.
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 2/2018 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2018
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Wie kann ich mich entscheiden? Glauben. Leben.
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Eltern & Co.
RELIGION UND SPIEL (1)

Mit Bewegung und Fantasie – spielerisch den Glauben lernen

Foto: KNA
In den Veröffentlichungen zur religiösen Erziehung im Kindergarten aus den 1950er- und 1960er-Jahren wird häufig berichtet, dass Kinder »Messe spielen«. Ein Mädchen oder ein Junge spielt den Priester und andere Kinder hören aufmerksam zu oder spielen die betenden Gläubigen. Nach den 1960er-Jahren gibt es keine einzige Veröffentlichung mehr über solche Spiele. Auch bei meinen Feldforschungen in Kindergärten, die sich auf über 40 Jahre erstrecken, konnte ich niemals Kinder beobachten, die spontan religiöse Handlungen nachgespielt hätten.

Spielend zum Glauben kommen

Warum dieser Verlust? Heute besteht zwischen religiösen Verhaltensweisen und dem Alltag eine große Kluft. Für die meisten Kinder gehören religiöse Praktiken nicht mehr zur Lebenswelt. Viele sehen und erleben nur noch sporadisch, wie Menschen beten, singen oder Gottesdienst feiern. Spielen und religiöse Themen gehen jedoch neue Verbindungen ein. In kirchlichen Kindergrippen, Kindergärten und im Religionsunterricht werden zusehends mehr spielerische Elemente eingesetzt, um auf kindgerechte Weise Themen des christlichen Glaubens anschaulich zu vermitteln.

Das Gleichnis vom Senfkorn als Pantomime

Die Herbergssuche im Advent, das Dreikönigsspiel oder das Säen von Ostergras sind nur einige Beispiele dafür. Beispielsweise konnte ich oft beobachten, wie Kinder von der pantomimischen Darstellung des Gleichnisses vom Senfkorn beeindruckt waren. Die Gruppenleiterin erklärt: »Jesus hat seinen Freunden erzählt, die Frohe Botschaft bereitet sich so mächtig aus wie ein Senfkorn, das in die Erde gelegt wird. Sobald es heranwächst, wird es beinahe so groß wie ein Baum. Diese Geschichte wollen wir zusammen spielen.« [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Rom im Frühjahr
Flugreise vom 18. bis 23. März 2018
Rom



Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum