Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 29/2017 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 29/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2018
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Was glauben Sie?

Wie kann ich beten?
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
FRONLEICHNAM UND DIE ÖKUMENE (6): BEWAHRHEITET SICH DER GLAUBE?

Was sagen wir denen, die gerne glauben würden?

Glaubensnöte und Zweifel offen ansprechen: Dafür braucht es nicht nur Aufrichtigkeit und Mut, sondern auch Angebote in der Kirche. Wenn pastorale Mitarbeiter darüberhinaus zum eigenen Fragen und Suchen stehen, könnte das von vielen Menschen als hilfreich empfunden werden.
Foto: KNA
Mit dem Fronleichnamsfest verbindet sich in der Regel eine Prozession durch die öffentlichen Straßen. Sie kann unter anderem so gedeutet werden, dass die Straßen und Wege unseres Alltags für uns Christen eigentlich Glaubensweg sind; was wir tun und leben, geschieht aus dem Glauben heraus, dass wir nicht alleine unterwegs sind, sondern Christus mit uns ist, real beziehungsweise wirklich. Wie immer die Prozession theologisch ausgedeutet wird, stets wird der Anspruch im Hintergrund stehen, dass wir auf Christi wirkmächtige Gegenwart bauen und uns darauf verlassen können. Doch gerade da fängt es für nicht wenige an schwierig zu werden: Gibt es in unserer modernen Welt überhaupt noch einen alltäglichen Raum für Gott, um seine Wahrheit konkret und wirkmächtig erfahrbar zu machen?

Die Überzeugungskraft unseres Glaubens hängt nicht nur, wie im letzten Beitrag dargelegt, von der Einheit der Christenheit ab, sondern sie hat auch zutiefst mit der Frage zu tun, inwiefern sich unser Glaube in der Wirklichkeit bewahrheitet. Besteht der Glaube heute diese Probe? Manche beantworten diese Frage negativ. Für sie ist Gott in dieser durchrationalisierten, von Wissenschaft und Technik beherrschten Welt nicht erfahrbar. Gläubige, die ihren Glauben intellektuell redlich zu verantworten suchen, nehmen immer mehr bei einem deistischen Gottesverständnis Zuflucht. Demnach wird Gottes Tun auf das Hervorbringen der Schöpfung eingegrenzt, und die Welt bleibt ihren eigenen natürlichen Gesetzen, Funktionen und Mechanismen überlassen, mit der Konsequenz, dass es kein innerweltliches Wirken Gottes mehr geben kann, sondern nur noch den »Lauf der Dinge«. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!

Wachau mit Wien
Bus- und Schiffsreise vom 04. bis 10. Juli 2018
Wachau mit Wien



Loire und Versailles
Busreise vom 16. bis 23. September 2018
Loire und Versailles



Sizilien
Flugreise vom 05. bis 12. Oktober 2018
Sizilien


Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum