Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 28/2017 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 28/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2018
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Wie kann ich mich entscheiden? Glauben. Leben.
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Der Garten – mein kleines Paradies

Foto: hochfeld/fotolia
Einen Garten aufsuchen und ihn mit allen Sinnen bewusst erleben, den Formen, Farben und Düften der Pflanzen begegnen oder auch Vogelgesang hören und Kleintiere beobachten, heißt: die laute und hektische Welt hinter sich lassen. Kein Wunder, dass die Freude am Garten und am Gärtnern in Deutschland seit Jahren zunimmt. Einer aktuellen Pressemeldung zufolge steht der Garten als Rückzugsort für viele Deutsche im Fokus. Grund dafür ist vor allem die Erfahrung, dass Verweilen und Arbeiten im Garten Körper, Geist und Seele guttun. Der Garten ist somit ein wirksames Gegenmittel zum krankmachenden Alltagsstress, den die Menschen heute besonders durch ständigen Zeitdruck und steigende Leistungsanforderungen zu spüren bekommen. Darüber hinaus wird gemutmaßt: Der Wunsch, in der eigenen Grünfläche einen Ort der Ruhe zu schaffen, werde durch schwierige gesellschaftspolitische Themen und auch durch die terroristische Bedrohung verstärkt. Welche Sehnsucht steckt also wirklich hinter dieser wachsenden Gartenlust?

Die Natur hilft uns vor allem, zu uns selbst zu kommen. Professor Gilles Clément, Landschaftsarchitekt und Gärtner in Versailles, stellt den Garten dem gegenüber, was wir außerhalb erleben: »die unbekannte Wildnis, also die Unruhe, die beklemmende und zugleich bequeme Stadt ...«. »Im Garten«, so schreibt er, »verschwindet die Belästigung des Daseins, (…) es ist nutzlos, die Vögel durch Zurschaustellung unternehmerischer Wettbewerbsfähigkeit beeindrucken zu wollen, im Garten genügt es zu sein, und das erfordert Stille.«

Ort der Geborgenheit und des Friedens

Auch das soziale Miteinander wie etwa der Kontakt zu Nachbarn kann im Garten oder über den Gartenzaun verbessert werden. Das bestätigen uns Forscher, die den Einfluss des Gartens auf soziale Beziehungen beobachteten. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Rom im Frühjahr
Flugreise vom 18. bis 23. März 2018
Rom



Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum