Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 25/2017 » Titelthema
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 25/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Wie kann ich mich entscheiden? Glauben. Leben.
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Titelthema

Zehn Irrtümer in der religiösen Erziehung

Glaube befreit und macht froh. Wer im Kirchgang nur eine Pflichtübung sieht, kann das kaum vermitteln.
Foto: iStock
Wer erzieht, kann sich irren und auch Fehler machen – das gilt auch für die religiöse Erziehung. Es ist brisant, über Erziehungsfehler zu sprechen. Denn, wer legt eigentlich fest, was ein Fehler ist? Wo gibt es die passende Mängelliste? Und was passiert, wenn einem Fehler unterlaufen sind? Der Familienberater Jan-Uwe Rogge gesteht Eltern zehn Fehler am Tag zu, der Familientherapeut Jesper Juul sogar zwanzig. Also: Locker bleiben. Natürlich gibt es Grundsätze, die Eltern beachten sollten: Nachweislich schadet Kindern vor allem Lieblosigkeit. Darum wird Erziehung ohne Liebe nie richtig sein. »Deshalb ist nie, niemals alles falsch, was in und aus Liebe zum Kind geschieht«, sagt unsere Autorin Dr. Angela Reinders und rät: »Keine Angst vor den Fehlern, die man machen kann.« Auf den folgenden Seiten beleuchtet die Theologin zehn Fehler, die Eltern in der religiösen Erziehung unterlaufen können.

Nicht religiös erziehen

Kommentarfelder in sozialen Netzwerken füllen sich bei religiösen Themen mit Beiträgen, die jeder Religion das Recht, die Lebensqualität, den Sinn absprechen. Dahinter stecken leidvolle Geschichten, in denen Religion ins Gegenteil verkehrt erlebt wurden.

Geht es um Religion, macht die Umgebung Druck : Das Kind soll sich später selbst entscheiden können. Doch ein Kind, das in eine Familie geboren wird, isst gern, was Papa kocht; es spricht die Sprache, die mit ihm gesprochen wird; und es riecht nach dem Waschmittel, das die Familie benutzt. Lebt eine Familie religiös, dann lebt das Kind so mit. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Rom im Frühjahr
Flugreise vom 18. bis 23. März 2018
Rom



Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018
Malta

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum