Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 21/2017 » Leib & Seele
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 21/2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leib & Seele
Heilkraft der Feste (1): Christi Himmelfahrt – Kraft aus der Höhe

Verlieren, um zu gewinnen

Wie die Jünger damals müssen wir auch heute Jesus dem Himmel überlassen. Was uns bleibt, ist seine »Kraft aus der Höhe«, die wir in unseren Herzen finden können.
Foto: Marco Barnebeck/pixelio
Mit dem Fest Christi Himmelfahrt sind viele tiefgreifende Glaubens-, Seelen- und Lebensthemen auf einmal aufgegriffen: Abschied, Loslassen, Zeuge sein und »Stellvertreter Jesu« werden. Hier konzentrieren wir uns heute auf den Abschied außen und den Neuanfang innen! Die Jünger damals – wie auch wir Heutigen – müssen Jesus loslassen. Er lässt sich nicht halten. Wir können ihn nicht halten. Jesus ist nicht mehr da. Wir sind allein. Müssen leben in der Welt »etsi deus non daretur« (»als ob es Gott nicht gäbe« – so formulierte Dietrich Bonhoeffer).

Es sind große Entwicklungsaufgaben, konkrete Lebens- und Seelenthemen, mit denen uns die Himmelfahrt konfrontiert: Jesus – das Wunder, die Nähe, die Offenbarungszeit, die »Hochzeit« – lässt sich nicht halten. Wir möchten gerne halten, haben. Aber wir sollen sein, nicht haben. Wir müssen ihn – außen – loslassen, ihn verlieren, damit er in uns wirksam wird – damit in uns wirksam wird, wofür er steht, was er bedeutet, was er beinhaltet. Das soll in uns sein, nicht draußen, nicht nur in seiner Person, nicht hinausprojizierbar und an ihn delegierbar, sondern in uns soll es wahr und wirklich werden.

Die Botschaft von Himmelfahrt ist offenbar, dass Jesus sich unseren Versuchen, ihn zu halten und alles auf ihn zu projizieren, entzieht. Er lässt sich nicht mehr greifen, und sagt, dass die Jünger selbst erfüllt sein werden von dieser Kraft. Als Pfingstgeschehen wird dann genau dieses berichtet: dass Menschen erfüllt wurden von dieser »Kraft aus der Höhe«, wie die Bibel das nennt (Lk 24,49). Nun ist in ihnen, was sie sonst außerhalb von sich bewundert, verehrt und vielleicht auch angebetet haben. Die Sehnsucht auf Erfüllung außen ist erfüllt innen! Das ist die grundlegende Veränderung durch Christi Himmelfahrt! Also nicht außen suchen, nicht nach außen schauen, sondern in sich selbst hinein. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Unser Hauskalender 2018

Kinder fragen
den Papst

weitere Infos


Champagne und Elsass
Busreise vom 03. bis 08. September 2017
Champagne und Elsass



Adventreise Salzburg
Busreise
vom 30. November
bis 03. Dezember
Adventreise Salzburg

Aktion Hochzeit

Das besondere Geschenk für Brautpaare


Das Gutscheinheft für Abonnenten


Erleben Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden interessante Tage und Leistungen zu besonders günstigen Preisen!


DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum