Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 8/2016 » Glaube & Wissen
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 8/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das zweite
Halbjahr 2016
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Kirchengemeinde & Kindergarten = Familienzentrum? So funktioniert’sKirchengemeinde + Kindergarten = Familienzentrum?

So funktioniert’s
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Glaube & Wissen
GEBETSSCHULE MIT MADELEINE DELBRÊL (5): BETEN UND ARBEITEN

Leben in liebender Verbindung mit Gott führt zum Handeln

In allem, was auf uns zu kommt, insbesondere in jedem Menschen, der unsere Hilfe braucht, bietet uns Gott ein Rendezvous mit ihm an. All unser Handeln sollte vom Beten begleitet sein, wie der Atem, der uns am Leben hält. Einen Konflikt zwischen Tun und Gebet gibt es für Madeleine Delbrêl nicht.
Foto: KNA
Gott zu erkennen und »zu tun, was ihm gefällt«, das ist für Madeleine Delbrêl das Lebenselixier. Glauben, Leben und Beten, so weiß sie, gehören zuinnerst zusammen. Lebendiger Glaube braucht das Gespräch mit dem, der unser Leben trägt und hält und der es durchdringen will. Für sie ist »das Gebet in unserem gesamten Leben der intime Gehilfe des Glaubens, um uns Gott erkennen, seinen Willen tun zu lassen«. Damit beschreibt Madeleine ihr Herzensanliegen: Leben in liebender Verbindung mit Gott, um Gott und seinen Willen zu erkennen und – zu tun. Denn mit jedem einzelnen seiner Geschöpfe hat Gott ganz individuell etwas vor. Dies zu erkennen und im Leben zu verwirklichen, darin vollzieht sich wahre Selbstverwirklichung, und ich gelange wirklich zu meinem Ziel, das mein Schöpfer unverwechselbar mir zugedacht hat. Dabei hilft uns das Beten, der ständige Austausch mit Gott mitten im alltäglichen Leben.

Madeleine lässt uns an ihrer tiefen geistlichen Erfahrung aus der innigen Verbundenheit mit Gott teilhaben: »Man muss daran glauben … (dass der Herr) überall und ›alle Tage bis ans Ende der Welt‹ bei uns ist. Das heißt glauben, dass er uns niemals allein lassen wird – unter der Bedingung, dass unser Wille, ›immer zu tun, was ihm gefällt‹ sich unaufhörlich erneuert.« Madeleine erwähnt hier ein Wort Jesu: »Der mich gesandt hat, ist mit mir. Er lässt mich nicht allein; denn ich tue allezeit, was ihm gefällt« (Joh 8,29).

Dann erklärt sie voller Überzeugung: Die Verbundenheit mit Gott im Gebet »entreißt uns nicht dem Ablauf unseres alltäglichen Lebens; aber der Herr, der voll Liebe diesen Ablauf vorbereitet – Stunde um Stunde –, gibt uns ein immer neues Rendezvous in jeder Situation, im Innern einer jeden zu erledigenden Angelegenheit. Er ist darin bei uns und lebt mit uns, um alles, was auf uns zukommt, entgegenzunehmen; er handelt mit uns, damit alles zu einem Versuch wird, seinen Willen zu erfüllen.« [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Irland
Flugreise vom 18. bis 25. Juli 2016
Irland



Passionsspiele Thiersee
Busreise vom 21. bis 24. Juli 2016
Passionsspiele Thiersee


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum