Katholisches Sonntagsblatt - Startseite Ihr Glücksgriff - das Katholische Sonntagblatt
  Startseite » Archiv » Ausgabe 3/2016 » Klartext
Offene Tür
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
Die Familie genießt das Katholische Sonntagsblatt
zur Dia-Show
Titelcover der archivierten Ausgabe 3/2016 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Hier können Sie die schönsten Kirchen in unserer Region
im Rundumblick ansehen
Diözesankarte

Einfach
mal hinfahren:

Die schönsten
Plätze
um Gott
zu treffen
.
Misereor - Spenden auch Sie!
Exerzitienplan
Den Exerzitienplan
für das erste
Halbjahr 2017
finden Sie hier.
Vorbilder
Sehen Sie selbst...
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Herr, wie zahlreich sind deine Werke
Titelumfrage
Welcher Titel gefällt Ihnen am besten?
Hier abstimmen.
Unsere Leser
und deren Meinung zum Sonntagsblatt finden Sie
hier.
 
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Klartext

Mit Bedeutung aufgeladen

Reiner Schlotthauer
Es gibt Tage, da scheint noch mal alles ganz anders, so wie jetzt beim Neujahrsempfang des Bischofs. Dann muss die langjährig erprobte Routine eine Pause einlegen. Aber vielleicht ist genau dies wichtig zum Atemholen und Besinnen, um sich für die kommenden veränderten und sogar gewandelten Zeiten zu stärken. Besinnung gibt zusätzlich Kraft, weiß zumindest der Gläubige. Sie hilft dabei, die von früher allzu gewohnten Rituale und Gesten, die eingespielten Gespräche und Begegnungen mit einer viel größeren Bedeutung neu aufzuladen.

Was war jetzt der Auslöser in Rottenburg? Wie kam es, dass manchem die Sinne so geschärft schienen? Es war die Sorge um den Frieden und die Freiheit in der Welt, aber auch in der Heimat, sogar der katholischen. Eine Sorge, die einfach nicht verschwinden will und sich zu einer Anfrage an das Selbstverständnis entwickelt – gewiss auch ausgelöst durch die vielen neuen Mitmenschen, auch Flüchtlinge genannt. Daher gab es gleich am Anfang Anlass zum Aufhorchen. Als der Generalvikar die wichtigen Gäste begrüßte, gab es diesmal noch Wichtigeres: die nun ebenfalls wieder zu neuer Bedeutsamkeit kommenden, weil leider abgenutzten Worte aus dem Konzil, wonach Trauer und Angst der Bedrängten und Armen auch Trauer und Angst der Jünger Christi seien. Auch wenn heute so manche von ihnen, den engagierten Jüngern, in der Einlösung dieses Versprechens an ihre Grenzen »müssen«. Auch das ist Teil der Wirklichkeit. Doch sogleich schob der Grußredner ein korrigierendes »dürfen« nach. Ein Verbum, das in diesen so besonderen Zeiten für jene ebenfalls eine frische Bedeutung dazugewinnt, die endlich vollen Herzens Jesu Beispiel nacheifern wollen. [...]
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

DER HEILIGE MARTIN IN KUNST UND MUSIK

Hic est Martinus
weitere Infos

Adventsreise
Dresden

Busreise vom 07. bis 09. Dezember 2016
Adventsreise Dresden


Werden Sie Pate für ein Katholisches Sonntagsblatt


Helfen Sie mit! Bereiten Sie mit Ihrer Patenschaft anderen wöchentlich eine Freude.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.

Aboservice

mehr Informationen


Stellenangebot

Zum weiteren Ausbau unseres Leserkreises suchen wir Verkäufer im Außendienst (m/w)


Traumberuf Journalist/in?

Pilgerbox

Pilgerbox
Katholisches Sonntagsblatt
Telefon: +49 (0) 711 44 06-121 · Fax: +49 (0) 711 44 06-170
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum